Aufgrund der demografischen Entwicklung muss Berlin bis 2030 voraussichtlich 15.000 neue Altenpflegerinnen und Altenpfleger gewinnen, um die wachsende Zahl an Pflegebedürftigen versorgen zu können. Die Zahl der in der Altenpflege beschäftigten Fachkräfte wird damit auf rund 65.000 steigen. Der bereits jetzt spürbare und weiter zunehmende Mangel an Pflegefachkräften stellt eine Herausforderung für Berlin dar. Um auch künftig gute Pflege für pflegebedürftige Menschen zu gewährleisten, ...

Für bessere Aufstiegs- und Entwicklungschancen von Frauen im Berliner Handwerk durch Sensibilisierung von Fach- und Führungskräften für das Thema Gleichstellung und die Sichtbarmachung von Best Practice Beispielen von Unternehmen und Beschäftigten im Handwerk - mit intensiver Netzwerkarbeit und der Einführung eines Qualitätssiegels "Gleichstellung im Handwerk". ...

Mit dem Projekt BasisKomPlus sollen arbeitsplatzbezogene Grundbildungsangebote entwickelt werden, die an Bedarfen von Unternehmen und Beschäftigten ansetzen. Das Projekt wird gefördert im Rahmen der Nationalen Dekade für Alphabetisierung mit Mitteln des BMBF.Rund 7,5 Millionen Menschen in Deutschland gelten als funktionale Analphabeten. Bund und Länder unterstützen sie während der Dekade für Alphabetisierung mit passenden Angeboten. BasisKomPlus bei der AlphaDekade Konferenz am 24. ...

Die Fliegerwerkstatt ist eine Jugendeinrichtung mit technischem Schwerpunkt rund um das Thema Fliegen auf dem Gelände des ehemaligen  Flughafens Berlin-Tempelhof. Mit über 10 % weist Berlin im Bundesvergleich eine überdurchschnittlich hohe Jugendarbeitslosenquote auf. 9,2% von allen Schulabgängern/innen der Integrierten Sekundarschulen in Berlin bleiben ohne Abschluss, bei Schüler/innen nicht-deutscher Herkunftssprachen sind es sogar 14,7%. Auf der anderen Seite besteht ein Mangel an ...

Perspektiven für Flüchtlinge – Fachkräfte für Unternehmen! Das Projekt der kiezküchen gmbh hat das Ziel, junge Geflüchtete bei der Arbeitsmarktintegration im Berliner Gastgewerbe zu unterstützen. In Kooperation mit dem DEHOGA (Deutscher Hotel- und Gaststättenverband) vermittelt „Hospitality“ seit August 2015 Geflüchtete in Praktika, Ausbildungen und Arbeit. Was läuft aktuell bei Hospitality? -  Betriebsbesichtigungen  / Diversity-Fortbildung / Hospitality für ...

Die Mobile Bildungsberatung soll eine frühzeitige Integration von geflüchteten Menschen in den Arbeitsmarkt bzw. in Ausbildung und Weiterbildung unterstützen. Beratung wird angeboten zu folgenden Themen: Deutschkurse Ausbildung und Studium Qualifizierung Anerkennung von Zeugnissen und Abschlüssen Bewerbungsstrategien und Jobsuche Arbeit Praktika Mobile Berater/innen sind in den Berliner "Willkommen-in-Arbeit-Büros" aktiv, sowie an Volkshochschulen und in ...

Mit dem Modellprojekt POINT sollen Frauen, die allein nach Deutschland geflüchtet sind, unterstützt werden auf ihrem Weg in Ausbildung, Beruf und Arbeit. Professionelle Coaches helfen beim Ankommen und der Integration in die Gesellschaft und den Arbeitsmarkt. Das Modellprojekt POINT hilft geflüchteten Frauen mit oder ohne Ausbildung oder formalen Qualifikationen bei der beruflichen Orientierung. Auch andere Kompetenzen, die die Frauen mitbringen, können mitbedacht und eingesetzt ...
Mehr

Themen

Soziale Innovationen


"Soziale Innovationen" bezeichnet neue Ideen, Ansätze und Dienstleistungen, mit denen gesellschaftliche Probleme besser bewältigt werden können als dies bisher möglich ist. Erreicht werden soll diese durch ein Zusammenwirken öffentlicher wie auch privater Akteure und der Zivilgesellschaft.

Zum Themenbereich



Arbeitsmarkt und Beschäftigung


Trotz guter Eckdaten bei der wirtschaftlichen Entwicklung und rückläufiger Arbeitslosenzahlen bleibt in Berlin weiterhin eine hohe Sockelarbeitslosigkeit. Gleichzeitig stellen atypische und prekäre Beschäftigungsverhältnisse ein Problem dar.

Zum Themenbereich




Demografischer Wandel


Als eine zentralen Herausforderungen kommender Jahre nimmt der Demografische Wandel für Berlin Transfer einen großen Stellenwert ein.

Zum Themenbereich




Kulturelle und soziale Vielfalt


Die kulturelle und soziale Vielfalt des Wirtschaftsstandorts Berlin birgt ein großes Potential, das weiter ausgeschöpft werden kann. Gleichzeitig kann der Standort durch die Verbesserung der sozialen Integration und Senkung der Arbeitslosigkeit gestärkt werden.

Zum Themenbereich




Lebenslanges Lernen


Die „Halbwertszeit“ von Bildung und Wissen nimmt ab und das Verhältnis von Erstausbildung und Weiterlernen muss neu organisiert werden.

Zum Themenbereich




Unternehmen

unternehmen kjk
Der Wirtschaftsstandort Berlin ist geprägt von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). Berlin Transfer informiert zu KMU-relevanten Entwicklungen.

Zum Themenbereich




Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen