Im Folgenden sind Informationen und Instrumente zusammengestellt, die kleine und mittlere Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung von CSR-Strategien unterstützen können:

Im Berliner Modellprojekt Corporate Social Responsibility (CSR) in Berliner KMU sind verschiedene Online-Hilfsmittel entwickelt worden, die zur freien Nutzung zur Verfügung stehen. Im Nachfolgeprojekt Nachhaltiger Business Travel in Berlin wurden ausschließlich Unternehmen aus dem Bereich des Geschäftstourismus beraten. Ein Produkt dieses Projekts ist ein Handbuch, in dem Zukunftsszenarien für den Geschäftstourismus in Berlin dargestellt sind und eine Übersicht über Nachhaltigkeitsstandards, -zertifikate und –siegel gegeben wird.

Zu den nutzbaren Ergebnissen der genannten Projekte.

Ein Wegweiser durch den Labeldschungel im Geschäftstourismus ist auch über den Informationsdienst Tourismus und Entwicklung von Brot für die Welt erhältlich.

Der demografische Wandel erfordert eine strategisch auf den Altersstrukturwandel in Unternehmen ausgerichtete Personalarbeit. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen haben mit dem zunehmenden Fachkräftemangel zu kämpfen, da sie mit großen Unternehmen im Wettbewerb um qualifizierte Nachwuchskräfte stehen.

Erster Schritt für die Unternehmen ist es, sich ihrer Altersstrukturentwicklung bewusst zu werden, um darauf aufbauend Handlungsstrategien entwickeln zu können. Im Internet stehen hierfür zahlreiche Toolboxen, d. h. kostenlose Instrumente zur Bestimmung der Altersstruktur, beispielsweise in Form von Excel-Tools, und Handlungsleitfäden zur Verfügung.

Weiterlesen...

Methodisches Instrumentarium zum Project Cycle Management (zur Zielorientierten Projektplanung)
  • Das Handbuch der Europäischen Kommission zur Methode des Project Cycle Management hier als pdf-File.
  • Die Adaption der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) der Zielorientierten Projektplanung (ZOPP) findet sich hier.
Letztere Darstellung ist zwar schon etwas älter (aus dem Jahr 1997 - die GTZ hat den Ansatz inzwischen weiter entwickelt ), als Einführung aber immer noch ganz brauchbar.

"Wer den Blick verstärkt auf die außerhalb des politisch-administrativen Bereichs auftretenden Ergebnisse und Wirkungen von Förderprogrammen richten will, erhält nun eine umfassende Arbeitshilfe an die Hand: Im Auftrag des Bundesministeriums der Finanzen (BMF) wurde das Gutachten „Entwicklung von Performanzindikatoren als Grundlage für die Evaluierung von Förderprogrammen in den finanzpolitisch relevanten Politikfeldern“ erarbeitet und im Dezember 2009 veröffentlicht."

In Brandenburg unterstützt die Kontakt- und Beratungsstelle (KBS) die Arbeit der Wirtschafts- und Sozialpartner im ESF-Begleitausschuss und initiiert den partnerschaftlichen Dialog zur EU-Strukturpolitik zwischen den Wirtschafts- und Sozialpartnern und mit den jeweiligen Verwaltungen. Die KBS wird mit Mitteln des ESF und des Landes Brandenburg gefördert. Träger der KBS ist der Deutsche Gewerkschaftsbund Bezirk Berlin-Brandenburg.

Weiterlesen...
Mehr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Ebenso zeigen wir externe Inhalte von Twitter. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies oder externe Inhalte von Twitter zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.