Aus der Praxis für die Praxis: Materialienreihe für die berufsbezogene Sprachbildung - Eine Veröffentlichung der Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch im Förderprogramm Integration durch Qualifizierung (IQ)

  • Zur Sprache im Unterricht. Eine Handreichung für Fach-Lehrkräfte
  • Auf Prüfungen vorbereiten. Eine Handreichung für Ausbildende und Fachlehrkräfte
  • Fachbezogenes Deutsch für Erziehungsberufe. Eine Handreichung für Deutsch-als-Zweitsprache-Lehrende

Die Bände "Prüfungsaufgaben sprachsensibel formulieren", "Zur sprachlichen Vorbereitung auf die Ausbildung" und "Wortschatzarbeit motivierend gestalten" - wurden erstellt.
Zum Download der kostenlosen Materialien: http://www.deutsch-am-arbeitsplatz.de/fachstelle/publikationen-der-fachstelle.html


Kommunikation am Arbeitsplatz: Kostenlose App "Ein Tag Deutsch - in der Pflege"
Lernspiel der IQ Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch mit Übungen zu Kommunikation, Wortschatz, Strukturen und Aussprache für Deutschlernende ab B1.
https://www.ein-tag-deutsch.de/


Welche Kenntnisse und Fähigkeiten machen digitale Kompetenz aus?

Der europäische Referenzrahmen - DigComp - für Lernende, Bildungseinrichtungen und die Bildungspolitik ist ein Instrument zur Einschätzung und Verbesserung der digitalen Kompetenzen.
DigComp wird als Referenz für viele digitale Kompetenzinitiativen auf europäischer Ebene genutzt.

Analog zum Referenzrahmen für Sprachen gibt es damit ein Raster, das als Verständigungsgrundlage über entsprechende Kenntnisse und Fähigkeiten dienen kann.
Die Kompetenzstufen in der neuen Fassung DigComp 2.1 wurden von drei auf acht erweitert.

Fünf Bereiche sind zur Einschätzung der Kompetenzen definiert:

  • Kompetenzbereich 1: Informations- und Datenkompetenz
  • Kompetenzbereich 2: Kommunikation und Kooperation
  • Kompetenzbereich 3: Erstellung digitaler Inhalte
  • Kompetenzbereich 4: Sicherheit
  • Kompetenzbereich 5: Problemlösung

Link zum Digital Competence Framework: https://ec.europa.eu/jrc/en/digcomp/digital-competence-framework

siehe auch Einschätzung der Digitalen Kompetenz für den Europass: https://europass.cedefop.europa.eu/de/resources/digital-competences

WSIDatenbank - atypische Beschaeftigung in BerlinDie regionale Datenbank "Atypische Beschäftigung" des WSI - (Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Institut) stellt für alle Stadt- und Landkreise in der Bundesrepublik Deutschland Daten zur atypischen Beschäftigung zur Verfügung. Sie bietet einen schnellen Überblick zur Entwicklung der Beschäftigung bis 2016 mit Auswertungen in Tabellen und Grafiken.

Quelle: https://www.boeckler.de/tools/atypischebeschaeftigung/index.php

Das PM²-Handbuch enthält eine Einführung in die PM²-Projektmanagement-Methodik

Die PM2 Methodik eignet sich für die Umsetzung von EU- geförderten Projekten und ist auf die Anforderungen der EU-Institutionen abgestimmt.

Das Handbuch ist:

  • für beginnende Projektleiter und Projektteams, die mehr über Projektmanagement und die PM²-Methodik erfahren möchten.
  • für erfahrene Projektmanager und Teammitglieder, die mehr über die PM²-Methodik erfahren möchten.
  • eine Informationsquelle, die es den Projektteams ermöglicht, die PM²-Methodologie in ihren Projekten zu nutzen.

Es bietet:

  • ein gemeinsames Vokabular (Glossar), das es Projektteams leichter macht, sich zu verständigen und Projektmanagementkonzepte anzuwenden.
  • Best Practices für Projektmanager und Projektteams, die PM²-Praktiken auszuwählen, die den größtmöglichen Nutzen für ihre Projekte bringen.
  • Eine Verknüpfung zu den Agile PM²- und PM²-Projektportfolio-Managementmodellen.
  • Verknüpfungen zu PM²-Ressourcen (Online-Ressourcen, Artefaktvorlagen und Beispiele).

The PM² Guide – Open Edition, v.0.9, November 2016 -  Based on: The PM² Project Management Methodology of the European Commission  http://europa.eu/pm2

zum Download: https://bookshop.europa.eu/en/pm-project-management-methodology-guide-pbNO0716056/?CatalogCategoryID=CSSep2IxKe4AAAEnpewt7ncM

Ein Online- Atlas mit Informationen zu nahezu allen gesellschaftlich wichtigen Themen wie Bildung, Soziales, Demografie, Wirtschaft, Wohnen und Umwelt.

INKAR ist ein leicht nutzbares Arbeitsmittel.

Die auf der INKAR-Website des BBSR bereitgestellte Daten, Karten und Webdienste, einschließlich zugehöriger Metadaten, werden für alle derzeit bekannte sowie für alle zukünftig bekannten Zwecke kommerzieller und nicht kommerzieller Nutzung geldleistungsfrei zur Verfügung gestellt.

Quelle: © BBSR Bonn 2015 - © Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung
zum Online-Atlas INKAR Online: http://inkar.de/


Februar 2017: Neue aktualisierte Ausgabe


Im Folgenden sammeln wir Informationen und Materialien wie Leitfäden, Websites oder Apps, die für Flüchtlinge und all diejenigen von Nutzen sind, die haupt- oder ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe tätig sind. Sie kennen weitere hilfreiche Quellen? Schicken Sie uns eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!und wir ergänzen unsere Liste!

Weiterlesen...

Die Datenbank ist Teil des Projektes „Flucht: Forschung und Transfer. Flüchtlingsforschung in Deutschland“ des Instituts für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) und dem Bonn International Center for Conversion (BICC) und wird vom Bundesforschungsministerium gefördert.

Die Datenbank kann nach Bundesländern, Themen, Stichworten, Forschungsregionen, Forschungseinrichtung, -Disziplinen, Projektarten und Forschungsfinanzierung durchsucht werden.
Die Webpräsenz https://flucht-forschung-transfer.de/ enthält auch aktuelle thematische Publikationen, Hinweise auf Veranstaltungen und interessante Links auf weitere themenrelevante Webseiten und Datenbanken.


"Seit dem Beginn des Anstiegs der Zahl der Asylsuchenden in der Bundesrepublik 2011 ist die Nachfrage nach wissenschaftlicher Expertise in Politik, Administration, Praxis, Medien und Öffentlichkeit kontinuierlich gestiegen. In diesem Kontext ist die fehlende Vernetzung und Bündelung der Forschung zu Fragen von Gewaltmigration, Flüchtlingspolitik und (Re-)Integration von Flüchtlingen ebenso sichtbar geworden wie der geringe Grad an Aufbereitung wissenschaftlicher Herangehensweisen und Einsichten sowie der mangelnde Transfer der vorliegenden wissenschaftlichen Erkenntnisse in die politischen und öffentlichen Debatten."
Quelle: https://flucht-forschung-transfer.de/projekt


Zur Datenbanbank auf: https://flucht-forschung-transfer.de/

Der Weiterbildungsguide der Stiftung Warentest - mit verschiedenen Tools wie Angebots-Check, Fördermittel-Check, Tool -Sprache, Tool -Soft-Skills und Tool -Bildungsurlaub steht kostenfrei zur Verfügung und gibt Orientierung über geeignete Bildungs-Angebote.

Die Entwicklung des Online- Weiterbildungsguides wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung  (BMBF) gefördert.

Der Weiterbildungsguide der Stiftung Warentest soll in den kommenden Jahren weiter ausgebaut werden.

http://weiterbildungsguide.test.de/


 

Themendossier der Robert Bosch Stiftung - Sprachkurse und Integrationskurse für Asylbewerber, wie können diese Aufgaben finanziell und organisatorisch bewältigt werden?

Die Publikation bietet einen Überblick über bestehende Angebote an Sprach- und Integrationskursen von BAMF, Ländern, Kommunen und Volkshochschulen für Migrantinnen und Migranten. Auch zivilgesellschaftliche Angebote und mögliche Finanzierungsmöglichkeiten, z.B. ESF, werden vorgestellt. Die Expertenkommission gibt konkrete Handlungsempfehlungen und macht entsprechende Reformvorschläge, um Geflüchteten mit verschiedenen Aufenthaltstiteln den Zugang zu Sprachkursen zu erleichtern.

Weiterlesen...
Mehr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Ebenso zeigen wir externe Inhalte von Twitter. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies oder externe Inhalte mit Verbindung zu Twitter zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.