Gute Praxis vorstellen

 
 

IdA Berlin - Projektverbünde im Handlungsschwerpunkt "Integration durch Austausch" der ESF- Integrationsrichtlinie Bund

ESFIntegrationsrichtlinelogoDrei Berliner Projektverbünde erschließen jungen arbeitslosen Menschen den Arbeits- und Lernort Europa!
Im Rahmen des Handlungsschwerpunktes Integration durch Austausch (IdA) des ESF-Programms Integrationsrichtlinie Bund werden Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 18 und 35 Jahren mit besonderen Schwierigkeiten beim Zugang zu Arbeit oder Ausbildung dabei unterstützt, sich mit einen betrieblichen Auslandspraktikum stufenweise und nachhaltig in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Aufgrund des Erfolges des IdA-Programms in der Vergangenheit, wurde die dritte Förderungsrunde (IdA III) bis zunächst 2019 bewilligt.


Die Erfahrungen aus vergangenen Projekten haben gezeigt, dass für ein betriebliches Praktikum im Ausland mit dem Ziel der Integration in Arbeit und/oder Ausbildung eine intensive Vor- und Nachbereitungsphase unabdingbar ist.

In der Vorbereitungsphase werden die Teilnehmenden auf das Leben und Arbeiten im Ausland vorbereitet. Dazu gehören neben einem Sprachkurs z. B. das Lernen von kulturellen Unterschieden, Regeln für das Zusammenleben aber auch Konfliktbewältigungsstrategien herauszuarbeiten. Zudem finden individuelle Gespräche statt, in dem berufliche Perspektiven erörtert werden.

Im Ausland absolviert jeder Teilnehmende ein Praktikum in seinem angestrebten beruflichen Bereich, das auf die Fähigkeiten des Einzelnen abgestimmt ist. Die Auswahl der Praktikumsbetriebe übernehmen die transnationalen Partner in den jeweiligen Zielländern und die hierfür ihre branchenübergreifende Unternehmensnetzwerke zur Verfügung stellen. Neu ist, dass die Gruppen über den gesamten Aufenthalt im Ausland von pädagogischen Mitarbeiter*innen begleitet und unterstützt werden. Mit dieser Maßnahme sollen vorzeitige Abbrüche vermieden werden. Den Teilnehmenden stehen bei der Lösung von eventuell persönlich auftretenden Problemen, erfahrene Mitarbeiter*innen zur Seite.

Die Nachbereitungsphase richtet sich nach den spezifischen Bedürfnissen der Gruppe mit dem Ziel, dass allen Teilnehmenden der Einstieg in Beruf und Ausbildung oder, dass Erlangen eines weiterführenden Schulabschlusses gelingt. Feste Bestandteile der Nachbereitungsphase die Reflexion des Auslandsaufenthaltes, Bewerbungstraining sowie ein kontinuierliches Jobcoaching.

Eine Gruppengröße von durchschnittlich 10 Teilnehmern garantiert eine intensive Betreuung, so dass während allen Projektphasen neben der beruflichen Weiterentwicklung, an der Verbesserung der sozialen, interkulturellen und sprachlichen Kompetenz gearbeitet werden kann. Des Weiteren bekommt das Projektpersonal durch den gemeinsamen Auslandsaufenthalt einen persönlicheren Zugang zu den Teilnehmenden, so dass individuelle Defizite besser erkannt und gemeinsame Lösungen zur Verbesserung gefunden werden können.

Fernab vom gewohnten sozialen Umfeld in Berlin kann sich neu entdeckt, Stärken erkannt und neue Ziele gesetzt werden. Die Teilnehmenden kommen mit gefestigtem Selbstbewusstsein und mit neuer Motivation aus dem Ausland zurück. Der Nachweis eines Auslandspraktikums im Lebenslauf zeigt den Unternehmen, dass der Teilnehmende sehr engagiert ist und bereits praktische Erfahrungen in seinem Berufsfeld gesammelt hat, was oft zu einem erfolgreichen Bewerbungsgespräch führt!
Dies bestätigt auch die hohe Vermittlungsquote von 80% ehemaliger Teilnehmender in Arbeit, Ausbildung oder weiterführende Bildung.

Sämtliche Aktivitäten werden unter aktiver Beteiligung von Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen in Kooperation mit den Berliner Jobcentern durchgeführt.


Die 3 Berliner Projektverbünde:

IdeAl für Berlin - Integration durch europäischen Austausch lernen
(Träger: Kids&Co e.V. )

Network Event Berlin
(Träger: WeTeK gGmbH und Pfefferwerk AG)

job destination europe
(Träger: u.bus Gesellschaft für regionale Entwicklung und europäisches Projektmanagement mbH im Verbund mit Bildungsmarkt e.V.)


IdA ist einer der drei Handlungsschwerpunkte der ESF- Integrationsrichtlinie Bund und wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
Informationen zur ESF-Integrationsrichtlinie Bund - http://www.integrationsrichtlinie.de

Alle Berliner Projekte der ESF- Integrationsrichtlinie Bund - Förderung der Ausbildung und Beschäftigung!

Veranstaltungen

Aktuelle Seite: Start Projekt-Panoramen ESF- Integrationsrichtlinie Bund IdA Berlin - Projektverbünde im Handlungsschwerpunkt "Integration durch Austausch" der ESF- Integrationsrichtlinie Bund