Gute Praxis vorstellen

 
 

CSR-Richtlinie

Zu den Chancen von Corporate Social Responsibility im Mittelstand: Erfahrungen aus dem Projekt CSR Regio.Net

Eine strategische Verankerung von Corporate Social Responsibility lohnt sich auch für kleine und mittlere Unternehmen. Wie eine solche umgesetzt werden kann und Unternehmen von ihrem gesellschaftlichen und ökologischen Engagement profitieren, wurde auf der von UPJ und der u.bus Gmbh durchgeführten Projekttagung am 30. September 2014 in der Hessischen Landesvertretung in Berlin diskutiert. Im Rahmen des dreijährigen Projekts CSR Regio.Net wurden insgesamt 75 Unternehmen in acht Regionen darin beraten, wie sie ihre CSR-Aktivitäten ausweiten und strategisch nutzen können. CSR Regio.Net wurde im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „CSR-Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand“ von der UPJ-Bundesinitiative in Zusammenarbeit mit acht regionalen Partnern durchgeführt.

CSR.Transfer

Projektträger: UPJ e.V.

Zielsetzung: Das Projekt CSR.Transfer identifiziert bereits erprobte und übertragbare Instrumente, bereitet sie auf und stellt sie interessierten Akteuren in einem Katalog sowie in regionalen Informationsveranstaltungen zur Verfügung. Darüber hinaus werden einzelne regionale Multiplikatoren bei der Übertragung ausgewählter Instrumente in ihrem Umfeld begleitet.

CSR Regio.Net – Verantwortliche Unternehmensführung im Mittelstand

Projektträger: UPJ e.V.

Projektpartner: Bürgerstiftung Braunschweig, Centrum für bürgerschaftliches Engagement e.V. (CBE), Der PARITÄTISCHE / FreiwilligenBörse Heidelberg, enorm Magazin, u.bus GmbH - Gesellschaft für regionale Entwicklung und europäisches Projektmanagement, LAG Pro Ehrenamt e.V., Landeshauptstadt Wiesbaden / Amt für Soziale Arbeit, RegioVision Gm. Zahlreiche strategische Partner wie etwa Kammern

Zielsetzung: Information, Qualifizierung, Beratung und Coaching mittelständischer Unternehmen zu Verantwortlicher Unternehmensführung (CSR) in regionalen Netzwerken.

Zukunft vor Ort – CSR-Informations- und Beratungsstelle für Handwerksbetriebe

Projektträger: Bildungs- und Technologiezentrum (BTZ) der Handwerkskammer Berlin

Projektpartner: Berliner Innungen, ZDH, ZWH

Zielsetzung: Die Handwerkskammer Berlin hat vor, eine Beratungsstelle für alle Fragen der unternehmerischen Verantwortung (CSR) im Handwerk aufzubauen. Kleine und mittlere Handwerksbetriebe sollen bei der Umsetzung eigener CSR-Strategien unterstützt werden.

Mentoring-Initiative: Soziale Innovationen für KMU

Initiative Mentoring, Soziale Innovationen für KMUProjektträger: gemeinnützige iq consult GmbH

Projektpartner: Dr. Friedrich Hauert - Organisationsberatung
united communications GmbH

Zielsetzung: Die Initiative MENT bietet praxisnahe Hilfestellungen zur Umsetzung von sozialer Verantwortung im Unternehmen: Führungskräfte von kleinen und mittleren Unternehmen treffen in individuellen Mentoringtandems auf innovative Sozialunternehmer/innen und erhalten von ihnen Impulse für ein sozialverträgliches, zukunftsfähiges und nachhaltig erfolgreiches Wirtschaften. CSR-Workshops und Vorträge runden das Angebot ab. www.initiative-ment.de

Veranstaltungen

Aktuelle Seite: Start Projekt-Panoramen Archiv ESF-Projekte Corporate Social Responsibility (CSR)