Gute Praxis vorstellen

 
 

Berliner BIWAQ-Projekte

Zukunft aktiv!

Ein begleitendes Angebot zur beruflichen Orientierung und Integration für Jugendliche aus dem Kiez Schillerpromenade.

Projektträger: Tandem gemeinnützige Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft mbH

Projektzeitraum: 07/2009 bis 10/2012

Das Tandem-Beratungszentrum in der Schillerpromenade leistete Jugendlichen zwischen 14 und 24 Jahren Unterstützung beim Übergang von der Schule in die Arbeitswelt. Das offene Beratungsangebot bot eine individuelle Begleitung über die gesamte Projektlaufzeit. Die Betreuung und Beratung der Schülerinnen und Schüler des Kooperationspartners Carl-Zuckmayer-Schule setzte bereits innerhalb der Schulzeit an und wurde nach Schulabgang weitergeführt.

WorkIn

Projektträger: Ausbildungswerk Kreuzberg e.V. (ABW)

Projektzeitraum: 2008-2012

Qualifizierung und Arbeit als Haus-, Anlagen- und Einrichtungsbetreuer/-in im Quartier.

WorkIn trug den Zielen der integrierten Entwicklungskonzepte des Quartiers Mariannenplatz und angrenzender Quartiere in Berlin Rechnung, indem junge Erwachsene für Tätigkeiten in der Wohnungswirtschaft qualifiziert wurden. Mit der Durchführung und Weiterentwicklung von Qualifizierungsmaßnahmen zum/r Haus-, Anlagen- und Einrichtungsbetreuer/-in für junge arbeitsuchende Erwachsene aus den Quartieren mit Förderbedarf wurden zugleich Grundlagen für einen neuen Ausbildungsberuf gelegt.

Integrationsfördernde und qualifizierende Kulturprojekte in zwei Berlin-Neuköllner Quartieren für benachteiligte Jugendliche (KU2Q)

Projektträger: StadtImpuls Gesellschaft zur Förderung und Ansiedlung sozialer Projekte mbH

Projektzeitraum: 5/2010 bis 10/2012

coo-too-coo - "Integrationsfördernde und qualifizierende Kulturprojekte in zwei Berlin-Neuköllner Quartieren für Jugendliche" wurde im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „Soziale Stadt – Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier – BIWAQ“ durchgeführt.

Das Projekt KU2Q führt junge Menschen aus den Berlin-Neuköllner Quartieren Schillerpromenade und Lipschitzallee/Gropiusstadt durch das Engagement in Kulturprojekten (z.B. in der (Musik-)Produktion, im Theater oder Tanz) an eine berufliche Orientierung heran.

Wir sind Kreuzberg!

altTräger: FiPP e.V. - Fortbildungsinstitut für die pädagogische Praxis

Projektzeitraum: 02/2009 bis 02/2012

Jugendliche und ihre Eltern gestalten den Übergang von der Schule in den Beruf gemeinsam und nutzen dafür den Wirtschaftsfaktor Stadttourismus in Berlin sowie im Stadtteil. In Kooperation mit zwei Haupt- bzw. Realschulen im Kreuzberger Wrangelkiez wird ein Bildungs- und Qualifizierungsangebot für diesen Wirtschaftsbereich erarbeitet, in der Umsetzung erprobt und nachhaltig an den Schulen verankert.

Das im Projekt entstandene Trainingshandbuch ist Projektes ist hier erhältlich.

Schule schafft Perspektive

altProjektträger: Alte Feuerwache e.V.

Projektzeitraum: 6/2010 bis 10/2012

Das Projekt „Schule schafft Perspektive“ schuf ein Gesamtkonzept, welches die seit 1999 im Gebiet aufgebauten Erfahrungen an der Schnittstelle vom Übergang Schule-Beruf bündelt. Zielgruppen waren die gesamte Schülerschaft der Röntgen Schule ISS, ehemalige Schülerinnen und Schüler, deren schulische oder berufliche Absichten fehlgeschlagen sind, und Eltern. Das Projekt setzte bei der aktuellen Problemlage an und ermöglichte den Schülerinnen und Schülern eine kontinuierliche und koordinierte Begleitung im Berufswahlprozess.

Veranstaltungen

Aktuelle Seite: Start Projekt-Panoramen Archiv ESF-Projekte BIWAQ