Be smart – Lernen für die Ausbildung 4.0

Projektlaufzeit: 01.07.2017-30.06.2020

Wie kann eine attraktive Ausbildung von morgen aussehen? Wie bereiten sich angehende Fachkräfte auf die Anforderungen der Arbeitswelt 4.0 vor? „Be smart“ berät kleine und mittlere Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie und des dazugehörigen Handwerks sowie Berufsschulen aus dem entsprechenden Berufsfeld zur digitalen Transformation und deren Bedeutung für die Ausbildungspraxis. Das Projekt unterstützt sie dabei, eine individuelle Digitalisierungsstrategie in der Ausbildung zu entwickeln und umzusetzen. Technologische Entwicklungen werden mit Elementen der Organisationsentwicklung und innovativen Lernarrangements gekoppelt und als „Digitalisierungspraxis" im Betrieb umgesetzt.

Projektlaufzeit: 01.07.2017-30.06.2020

Wie kann eine attraktive Ausbildung von morgen aussehen? Wie bereiten sich angehende Fachkräfte auf die Anforderungen der Arbeitswelt 4.0 vor? „Be smart“ berät kleine und mittlere Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie und des dazugehörigen Handwerks sowie Berufsschulen aus dem entsprechenden Berufsfeld zur digitalen Transformation und deren Bedeutung für die Ausbildungspraxis. Das Projekt unterstützt sie dabei, eine individuelle Digitalisierungsstrategie in der Ausbildung zu entwickeln und umzusetzen. Technologische Entwicklungen werden mit Elementen der Organisationsentwicklung und innovativen Lernarrangements gekoppelt und als „Digitalisierungspraxis" im Betrieb umgesetzt.

Projektziele

Unterstützung und Modell für eine Ausbildung 4.0:

- Aufbau und Einrichtung einer Unterstützungsstruktur zur digitalen Transformation in der Ausbildung (Fokus Betriebe und Berufsschulen)

- Beratung zur Einführung von Digitalisierungsstrategien in Betrieben und Berufsschulen

- Qualifizierung des ausbildenden Personals und Lehrende in Berufsschulen

Projektbausteine

Beratungsangebote weiterentwickeln und in der Praxis erproben:

- Durchführung von Beratungs- und Begleitprozessen in Betrieben

- Erarbeitung von digitalen Unterstützungstools zur Nutzung in Betrieben und in Berufsschulen

- Erarbeitung von Unterstützungsinstrumenten zur Erhebung des internen Digitalisierungsstandes und Haltung

- „Servicestelle für die Ausbildung 4.0"- Online-Plattform für die Betriebe und Berufsschulen

- Beratung des Ausbildungspersonal zu pädagogischen Themen: Die Workshops befähigen das ausbildende Personal, das Digitalisierungs-Thema im Unternehmen und in der Ausbildung voranzutreiben sowie die Auszubildenden beim Kompetenzerwerb und Lernen zu begleiten

- Beratung von Unternehmen bezüglich digitaler Transformation und deren Bedeutung für die Ausbildungspraxis: Anwendungsbeispiele aufzeigen und veröffentlichen

- Beratung zum Einsatz digitaler (Lern-) Medien und Lernbegleitung für Lehrkräfte in Berufsschulen

Kooperationen und Netzwerke

Das Projekt „Be smart – Lernen für die Ausbildung 4.0" wird in einem Projektverbund von der ABB Ausbildungszentrum Berlin gGmbH und der k.o.s GmbH umgesetzt. Das Projekt kooperiert mit kleinen und mittelständischen Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie und des dazugehörigen Handwerks aus Berlin und Brandenburg sowie mit Berufsschulen aus dem entsprechenden Berufsfeld.

Projektergebnisse - Produkte und Angebote

„Servicestelle für die Ausbildung 4.0"​ www.besmartausbildung.de:

- Informations- und Lernplattform zum Thema Digitalisierung & Herausforderungen für die Ausbildung mit spezifischen Lerninhalten für Betriebe und Berufsschulen​

- Weitere Inhalte: Praxisbeispiele, Infothek, Glossar, Lernkarten, nützliche Werkzeuge

- Interaktive Elemente, wie das Quiz „Wie digital sind Sie" geben erste Impulse, sollen Neugierde wecken und zum Verweilen auf der Website einladen​

- Das Workshopskonzept ist so aufbereitet, dass es für Interessierte einfach nachzumachen ist; der dazugehörige Digi-Check ist spielerisch aufbereitet und lädt zum Ausprobieren und Lernen ein (Gamification)

„Fachtag":

- Unternehmensfrühstück zum Thema „Attraktive Ausbildung von morgen gestalten“: Interaktive Diskussion: Erfahrungen und Gute Praxis aus KMU (Unternehmen, die sich am Projekt beteiligt haben, beantworten Fragen und berichten aus ihrer Praxis) ​

- Hands on: Azubiprojekte initiieren und begleiten​

- Austauschmöglichkeit, Bedarfe klären und Vernetzungsmöglichkeiten schaffen

„Workshopreihe <Digitale Tools für den Unterricht>":

- Zielgruppe: Lehrkräfte an Berufsschulen in Berlin und Brandenburg, die digitale Tools gerne für den Unterricht einsetzen möchten und am Austausch mit Gleichgesinnten interessiert sind​

- Ziel: Gestaltung des Unterrichts mit digitalen Medien + Sensibilisierung und Vorbereitung der Auszubildenden auf die Herausforderungen der modernen Arbeitswelt​

- Förderung der Lernortkooperation zwischen Betrieben und Berufsschulen​

- Die Workshopreihe besteht aus drei Terminen: Erkunden, Ausprobieren und Reflektieren

Verstetigung und Transfer

Die Plattform „Servicestelle für die Ausbildung 4.0" soll auch nach Ende der Projektlaufzeit weitergeführt werden. Als Servicestelle für die Ausbildung 4.0 informiert das Projekt zu den aktuellen Herausforderungen an der Schnittstelle Digitalisierung und Ausbildung, wie z.B. der Teilnovellierung der Metall- & Elektroberufe, zu Zusatzqualifikationen und zum Einsatz digitaler Medien in der Ausbildung. Durch eine individuelle Prozessbetrachtung und -begleitung wird den Betrieben ermöglicht, Potenziale und Chancen der Digitalisierung für die Ausbildung ans Licht zu bringen.

In Workshops werden Impulse und Unterstützung zur Entwicklung und Umsetzung einer individuellen Digitalisierungsstrategie geleifert. Das ausbildende Personal wird befähigt, die angehenden Fachkräfte beim Kompetenzerwerb und Lernen zu begleiten.

Zudem wird es zum Projekt und den Ergebnissen eine Handreichung geben (analog & digital). Ziel dieser Broschüre ist, das Projekt „Be smart – Lernen für die Ausbildung 4.0" vorzustellen und den Leser*innen eine praktische Anleitung an die Hand zu geben, mit der sie den digitalen Stand Ihres Betriebes einschätzen können. Die Erkenntnisse aus den Beratungsprozessen werden so aufbereitet, dass man einen Überblick über aktuelle und immer wiederkehrende Herausforderungen bei der Begleitung der Auszubildenden erhalten und Ansätze und Strategien zur Bewältigung kennenlernen kann.

Kontakt

ABB Ausbildungszentrum Berlin gGmbH
Lessingstraße 89
13158 Berlin

Ansprechpartnerin: Carolina Lorenz
Tel. 030/91 77 30 32


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
https://besmartausbildung.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.