INWENT - Innovative Weiterbildungen für Unternehmen der Energietechnik

Mit dem ESF geförderten Projekt „INWENT - Innovative Weiterbildungen für Unternehmen der Energietechnik“ sollen Unternehmen des Clusters Energietechnik Berlin-Brandenburg mit innovative Weiterbildungen und Zusatzqualifizierungen unterstützt werden. Das Projekt folgt dem Leitgedanken, Weiterbildungen in Unternehmen bedarfsgerecht durchzuführen. Dabei steht die zielgenaue Kompetenzerweiterung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Mittelpunkt des Vorhabens, wodurch auch der Innovationstransfer aus der Wissenschaft in die Praxis vorangetrieben wird.

Projektlaufzeit: 1.9.2016 - 31.12.2017


Die zu entwickelnden Weiterbildungen sollen in das rahmengebende WEITERBILDUNGSSYSTEM ENERGIETECHNIK integrierbar sein.


Im Verbund mit dem An-Institut IBBF und der Lernfabrik Neue Technologien Berlin gGmbH werden weiterbildungsinteressierte Unternehmen akquiriert und einer intensiven Bedarfsanalyse unterzogen. Aus dem Weiterbildungsbedarf werden unter Federführung von Fachexperten der HTW (Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin) innovative Qualifizierungsangebote erarbeitet und in einem Blended Learning-Konzept umgesetzt.

Der Themenbereich reicht von energieeffizienten Gebäuden über Industrie 4.0 und Elektromobilität bis hin zu Data Mining.


Kooperationspartner
Lernfabrik Neue Technologien Berlin gGmbH http://www.lernfabrik.berlin
Institut für Betriebliche Bildungsforschung Berlin (IBBF) http://www.institut-bbf.de

Förderung
Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung (SenWTF) / Europäischer Sozialfonds (ESF)

Quelle und weitere Informationen: https://www.htw-berlin.de/forschung/online-forschungskatalog/projekte/projekt/?eid=2345

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.