QuBiC - Qualität und Bildungscontrolling für kleine und mittlere Unternehmen

Ziele des Projektes waren die Auswahl und modellhafte Entwicklung sowie Erprobung von praxistauglichen Controllinginstrumenten für die Weiterbildung. Die Eignungsprüfung und Anwendungsentwicklung der Instrumente erfolgte sowohl aus der Perspektive von kleinen und mittleren Unternehmen als Nutzern von Weiterbildung als auch aus der von Weiterbildungseinrichtungen.

Das Projekt wurde von der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen gefördert.

Projektträger: RKW Berlin
Projektpartner: Akademie Qualitas, ASIG GmbH, euro dialog, F. W. Borchardt Universal-Verpackungsmittelwerke GmbH, GPB College gGmbH, Handelsvertretungen CDH, it-test pro GmbH, Lernfabrik NEUE TECHNOLOGIEN Berlin gGmbH, micro resist technology GmbH, SOPAT GmbH an der Technischen Universität, Humboldt-Innovation GmbH sowie Berater und Experten des RKW-Netzwerkes.

Projektzeitraum: 01.01.2013-31.12.2013

Nachfolgeprojekt ist „QuBiE“ :https://www.erziehungswissenschaften.hu-berlin.de/de/ebwb/forschung_neu/projekte/qubie

Ziele des Projektes waren die Auswahl und modellhafte Entwicklung sowie Erprobung von praxistauglichen Controllinginstrumenten für die Weiterbildung. Die Eignungsprüfung und Anwendungsentwicklung der Instrumente erfolgte sowohl aus der Perspektive von kleinen und mittleren Unternehmen als Nutzern von Weiterbildung als auch aus der von Weiterbildungseinrichtungen.

Das Projekt wurde von der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen gefördert.

Projektträger: RKW Berlin
Projektpartner: Akademie Qualitas, ASIG GmbH, euro dialog, F. W. Borchardt Universal-Verpackungsmittelwerke GmbH, GPB College gGmbH, Handelsvertretungen CDH, it-test pro GmbH, Lernfabrik NEUE TECHNOLOGIEN Berlin gGmbH, micro resist technology GmbH, SOPAT GmbH an der Technischen Universität, Humboldt-Innovation GmbH sowie Berater und Experten des RKW-Netzwerkes.

Projektzeitraum: 01.01.2013-31.12.2013

Nachfolgeprojekt ist „QuBiE“ :https://www.erziehungswissenschaften.hu-berlin.de/de/ebwb/forschung_neu/projekte/qubie

Ausgangslage

Bisher wird Bildungscontrolling hauptsächlich von großen Unternehmen angewendet, die eine eigenständige Personalabteilung besitzen. Weiterbildung kann dort unternehmens- und mitarbeiterbezogen geplant und umgesetzt werden.
Kleine und mittlere Unternehmen haben oft nur eine/-n Personalverantwortliche/-n, der neben dem alltäglichen Geschäft die Planung der Weiterbildung übernimmt. Für diese Zielgruppe werde im Rahmen dieses Projekts spezifische praxisnahe Instrumente und Umsetzungshilfen des Bildungscontrollings entwickelt, um Weiterbildung unternehmensbezogen planen und den Transfer des Erlernten effektiver gestalten zu können.
Das Projekt baut auf den Vorgängerprojekte „TQP – Transnationale Qualitätspartnerschaften“ und „inQuaVET“ auf.

Ziele des Projekts

1.    Auswahl & modellhafte Entwicklung und Erprobung von praxistauglichen Controllinginstrumenten für die Weiterbildung in einem modular aufgebauten Praxisleitfaden
2.    Tools zur elektronischen Unterstützung der Controlling- und Qualitätsinstrumente (z.B. Checklisten, Kennzahlentableaus, Bewertungsbögen, Berechnungsmöglichkeiten für den wirtschaftlichen Nutzen)
3.    Weiterentwicklung der ISO 29990 und damit verbundener Standards und Instrumente

Projektbausteine

  • Entwicklung eines Leitfadens für das Bildungscontrolling
  • Beratung von Einrichtungen der beruflichen Weiterbildung und anderen KMU zur Einführung von Bildungscontrolling-Instrumenten
  • Training zum Bildungscontrolling für die teilnehmenden Weiterbildungseinrichtungen und Unternehmen
  • Weiterentwicklung von Standards für die Aus- und Weiterbildung

Ergebnisse

Im Rahmen des Projekts sind folgende Ergebnisse entstanden:

  1. Ein modular aufgebauter Praxisleitfaden für das Bildungscontrolling in KMU, der an die Erfahrungswelt von Personalverantwortlichen und Führungskräften in KMU anschließt. Er enthält Instrumente und Methoden sowie Entscheidungshilfen für deren Auswahl und mehrere Praxisbeispiele
  2. Mehrere Tools zur elektronischen Unterstützung der Controlling und Qualitätsinstrumente wie z.B. Checklisten, Kennzahlentableaus, Bewertungsbögen, Berechnungsmöglichkeiten für den wirtschaftlichen Nutzen von Weiterbildung, u.a.
  3. Ein Trainingskonzept für die Vermittlung von Bildungscontrollinginstrumenten, das in einem Zwei-Tages-Training für die Projektteilnehmer/-innen Anwendung fand. Aufbauend darauf wird später ein angepasstes Ein-Tages-Training für KMU, Bildungseinrichtungen und Multiplikator(inn)en  aus Berlin erarbeitet.
  4. Zwei-Tages-Trainings zum Bildungscontrolling für die Projektteilnehmer/-innen
  5. Maßgebliche Mitarbeit an der Fertigstellung des Standards ISO 29991 für Sprachlerndienstleistungen
  6. Unterstützung von Bildungseinrichtungen bei der Einführung und Anwendung der ISO 29990 in Berlin, Deutschland sowie international.
  7. Mitarbeit am CEN Workshopagreement CWA “Electronic tools to support the application of management systems with focus on smaller organisations in a multilingual environment”.
  8. Qcheck – Leitfaden zur Anwendung des Qualitäts-Check auf der Grundlage der DIN ISO 29990:2010 auf Englisch.

Kooperationen und Netzwerke

Im Verlauf des Projektes wurden die in der Vergangenheit aufgebauten Kooperationen weiter gepflegt und neue Kooperationen aufgebaut:

International: ISO-Komitee ISO/TC 232 für Lerndienstleistungen, IFCES International Forum for the Certification of Educational Services, EAQUALS Evaluation & Accreditation of Quality in Language Services, QCI Quality Council of India, JAMOTE Japan Association for Management of Training and Education, CNIS China National Institute of Standardization, QALLL-Netzwerk Quality Assurance in LifeLong Learning with a Focus on Vocational Education and Training and Adult Education, PROMIS@Serice Sarl.

National: DIN Arbeitsausschuss für Bildungsdienstleistungen; BIBB Bundesinstitut für Berufsbildung, FDL Forum DistancE Learning, DGQ Deutsche Gesellschaft für Qualität, DQS Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen, EUROPANOZERT, DeuZert Deutsche Zertifizierung in Bildung und Wirtschaft GmbH, CERTQUA, ZWH Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk.

Regional: kos GmbH, GFBM – gemeinnützige Gesellschaft für berufsbildende Maßnahmen, Forum Berufsbildung, BIUF e.V. Brandenburgisches Institut für Umschulung und Fortbildung, Qualitätsinitiative Berlin-Brandenburg, VQB - Verein für Qualitätsförderung Brandenburg e.V., IHKs Berlin und Brandenburgs, HWK Berlin, Humboldt Universität, Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Technische Universität, Freie Universität.

Themen

 

Soziale Innovationen


"Soziale Innovationen" bezeichnet neue Ideen, Ansätze und Dienstleistungen, mit denen gesellschaftliche Probleme besser bewältigt werden können als dies bisher möglich ist. Erreicht werden soll diese durch ein Zusammenwirken öffentlicher wie auch privater Akteure und der Zivilgesellschaft.

Zum Themenbereich



Arbeitsmarkt und Beschäftigung


Trotz guter Eckdaten bei der wirtschaftlichen Entwicklung und rückläufiger Arbeitslosenzahlen bleibt in Berlin weiterhin eine hohe Sockelarbeitslosigkeit. Gleichzeitig stellen atypische und prekäre Beschäftigungsverhältnisse ein Problem dar.

Zum Themenbereich




Demografischer Wandel


Als eine der zentralen Herausforderungen kommender Jahre nimmt der Demografische Wandel für Berlin Transfer einen großen Stellenwert ein.

Zum Themenbereich




Diversity


Die kulturelle und soziale Vielfalt des Wirtschaftsstandorts Berlin birgt ein großes Potential, das weiter ausgeschöpft werden kann. Gleichzeitig kann der Standort durch die Verbesserung der sozialen Integration und Senkung der Arbeitslosigkeit gestärkt werden.

Zum Themenbereich




Lebenslanges Lernen


Die „Halbwertszeit“ von Bildung und Wissen nimmt ab und das Verhältnis von Erstausbildung und Weiterlernen muss neu organisiert werden.

Zum Themenbereich




Unternehmen

unternehmen kjk
Der Wirtschaftsstandort Berlin ist geprägt von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). Berlin Transfer informiert zu KMU-relevanten Entwicklungen.

Zum Themenbereich




Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.