Mit der Ausbildungsinitiative ARRIVO BERLIN fördert die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales Angebote zur Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten.

Im Rahmen dieser Initiative wurden gemeinsam mit Berliner Bildungsträgern zehn Modellprojekte für junge Geflüchtete zur unterstützenden Vorbereitung und Begleitung ihrer Ausbildung ins Leben gerufen. Diese Projekte bieten fachspezifische Vorbereitungskurse, berufsbezogenen Stütz- und Förderunterricht und Praktika für verschiedene Berufsfelder im Handwerk, im Gastgewerbe sowie in Gesundheits- und Sozialberufen an.

Die Projekte richten sich an Geflüchtete, die den Wunsch und das Potenzial haben, eine berufliche Ausbildung erfolgreich zu durchlaufen und abzuschließen.

Quelle und weitere Informationen: https://www.berlin.de/sen/arbeit/ausbildung/arrivo/

Read more ...

Viele Betriebe haben bereits das große Potenzial Geflüchteter bei der Besetzung offener Ausbildungs- und Arbeitsstellen erkannt. Das ARRIVO BERLIN Servicebüro für Unternehmen steht Unternehmen bei Fragen zur betrieblichen Integration, zu geeigneten Fördermöglichkeiten und anderen Unterstützungsangeboten wie Nachhilfe und Sprachkurse gern zur Seite.
Das Servicebüro berät Berliner Unternehmen zu Beschäftigung, Ausbildung und Qualifizierung Geflüchteter und arbeitet eng mit den Partnerorganisationen, der IHK Berlin, der Handwerkskammer Berlin, den Unternehmensverbänden Berlin-Brandenburg und dem Verband Freie Berufe Berlin zusammen – branchenübergreifend und wirtschaftsnah.




Read more ...

Die Technische Koordinierung zielte darauf, 10 von SenIAS geförderte Teilprojekte (TPs) entlang des gemeinsamen Ziels auszurichten, Austausch und Synergien zu stärken und als Teil der Dachmarke ARRIVO BERLIN sichtbar zu machen.
Die Technische Koordinierung sollte die TPs entlang gemeinsamer Qualitätsstandards weiterentwickeln und als Kette aufeinander aufbauender Angebote gestalten. Der Fokus sollte dabei auf der arbeitsmarktpolitischen Dimension liegen.

Seit Mai 2019 hat die BuS - Gesellschaft für Bildung und Soziales mbH die Technische Koordinierung der Projekte von ARRIVO BERLIN übernommen. Ein aktuelles Aufgabenprofil wird in Kürze hier veröffentlicht.


Read more ...

Das Unternehmensnetzwerk Großbeerenstraße hat in der Zeit 01.09.2016 bis 31.03.2018 das Projekt Arrivo RingPraktikum II in Trägerschaft der TeachCom Edutainment gGmbH erfolgreich umgesetzt. Das Projekt war Teil der Initiative Arrivo Berlin der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales. Über in der Regel vierwöchige betriebliche Praktika wurden Teilnehmende (TN) beruflich orientiert und in betriebliche Ausbildung oder sozialversicherugnspflichtige Beschäftigung vermittelt, vor allem im technisch-gewerblichen Bereich, d.h. als TechnikerIn, MechanikerIn, MechatronikerIn, IngenieurIn, in IT- sowie kaufmännische Berufe in der Verwaltung und Buchhaltung. Die Projektbausteine dienten dazu, die TN zu unterstützen, sie kennenzulernen, ihre Kompetenzen zu überprüfen, um so ein passgenaues Matching mit Unternehmen vorzubereiten. Teilnehmende Unternehmen wurden bei der Umsetzung notwendiger Formalitäten unterstützt.

Read more ...

Das Unternehmensnetzwerk Großbeerenstraße hat in der Zeit 01.04.2018 bis 31.12.2018 das Projekt Arrivo RingPraktikum III in Trägerschaft der TeachCom Edutainment gGmbH umgesetzt. Das Projekt setzte die erfolgreiche Arbeit des Vorläuferprojekts fort und war Teil der Ausbildungsinitiative Arrivo Berlin der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales. Über in der Regel vierwöchige betriebliche Praktika wurden Teilnehmende (TN) beruflich orientiert und in betriebliche Ausbildung oder sozialversicherungspflichtige Beschäftigung vermittelt, vor allem im technisch-gewerblichen Bereich, d.h. als TechnikerIn, MechanikerIn, MechatronikerIn, IngenieurIn, in IT- sowie kaufmännische Berufe in der Verwaltung und Buchhaltung. Die Projektbausteine dienten dazu, die TN zu unterstützen, sie kennenzulernen, ihre Kompetenzen zu überprüfen, um so ein passgenaues Matching mit Unternehmen vorzubereiten. Teilnehmende Unternehmen wurden bei der Umsetzung  notwendiger Formalitäten unterstützt.

Read more ...

ARRIVO Gesundheit & Soziales war ein Modellprojekt zur Aus- und Weiterbildung und beruflicher Orientierung, in dessen Rahmen geflüchtete Menschen Informationen, Orientierung und Hilfen im Berufsfeld Gesundheit und Soziales erhielten, um eine eigenständige und passende Berufswahlentscheidung im Berliner Ausbildungs- und Beschäftigungssystem treffen zu können und vorrangig eine (berufsbegleitende) Ausbildung aufzunehmen.
GesBiT Gesellschaft für Bildung und Teilhabe mbH und Die Wille gGmbH setzten als Trägergemeinschaft mit ihren speziellen Trägerprofilen das Projekt „ARRIVO Gesundheit & Soziales“ gemeinsam um, zuwendungsrechtliche Antragstellerin war die GesBiT mbH.

Read more ...

Das Unternehmensnetzwerk Großbeerenstraße hat in der Zeit 01.06.2016 bis 31.12.2018 das Projekt alpha II in Trägerschaft der TeachCom Edutainment gGmbH erfolgreich umgesetzt.
Die zentrale Zielgruppe des Projekts bildeten OSZ-BQL-/IBA- sowie -Willkommensklassen.
Das Projekt verbindet Wochenseminare zur Berufsorientierung, ehrenamtliches Mentoring, Tagesseminare zum Thema Bewerbung und die Unterstützung bei der Suche nach betrieblichen Praktika zu einem auf einander abgestimmten Gesamtkonzept.
Während der Wochenseminare zur Berufsorientierung setzen sich die TN mit grundlegenden Regeln in der deutschen Arbeitswelt und dem Berliner Berufsbildungssystem auseinander, u.a., um den Stellenwert einer Ausbildung sowohl in der deutschen Erwerbswelt als auch für das jeweils persönliche Leben in Deutschland kennenzulernen. Sie formulieren persönliche Stärken und bearbeiten Berufsbilder, um zu ihnen passende Berufe zu finden, in denen sie im Folgenden betriebliche Praktika absolvieren wollen.

Read more ...

Das ARRIVO-Servicebüro arbeitete als Anlauf- und Koordinierungsstelle für Unternehmen der Berliner Wirtschaft zur Integration von Geflüchteten in Ausbildung und Beschäftigung.

(Laufzeit 01.06.2016 bis zum 31.03.2018)

pfeilDas Projekt wird weitergefördert. Unter dem Namen "ARRIVO BERLIN Servicebüro für Unternehmen" läuft es bis zum 31.03.2020.
->

Read more ...

In Berlin wohnhafte Geflüchtete werden in diesem Projekt in Ausbildung zum Anlagenmechaniker*in SHK vermittelt und Ausbildungsabbrüche durch Förderangebote und Coaching vermieden.

Phase I:
Interessierte werden bis zu 9 Unterrichtseinheiten pro Woche in der Fachsprache und Fachtheorie gefördert, ein Betrieb akquiriert, der einen Praktikumsplatz mit anschließender Ausbildungsmöglichkeit bietet. Ziel ist ein Ausbildungsverhältnis. Danach erfolgt der Übergang in ..
Phase II: TN sind Auszubildende mit Fluchthintergrund, die weiterer Förderung und Coaching bedürfen, z.B. ehemalige BOF (Berufsorientierung für Flüchtlinge)-TN, TN aus Phase I und Auszubildende, deren Betriebe eine Förderung wünschen. Es werden bis zu 9 UEs Förderunterricht pro Woche angeboten, außerdem Coaching und Beratung für die TN, aber auch ihre Ausbildungsbetriebe. Regelmäßige Teilnahme an den Förderangeboten und dem Erfahrungsaustausch soll zu einer Minderung von Hürden und daraus resultierenden Abbrüchen führen.

Read more ...

Hinter ARRIVO BERLIN Bauwirtschaft steht das Berufsförderungswerk der FG Bau Berlin und Brandenburg gGmbH, welches seit mehr als 60 Jahren die überbetriebliche Aus- und Weiterbildungseinrichtung für Auszubildende und Belegschaft aller Berliner und Brandenburger Bauunternehmen ist. Seit dem Frühjahr 2016 ist das BFW der FG Bau Teilprojektträger der Initiative ARRIVO BERLIN für den Bereich der Bauwirtschaft. In sechs bis zwölf Monaten werden junge Menschen mit verschiedenen Instrumenten und unter sozialpädagogischer Begleitung auf eine Ausbildung im Bauhauptgewerbe vorbereitet.

Read more ...

ARRIVO wege zum berufsabschlussBerufsabschlüsse verringern das Risiko von anhaltender Arbeitslosigkeit und prekärer Beschäftigung. Arrivo–EMSA ist überzeugt, dass Berufsabschlüsse nachhaltig gegen Arbeitslosigkeit wirken und die Chancen auf "Gute Arbeit" erhöhen.
Die Zielgruppe sind Geflüchtete über 25 Jahre, die mindestens 3 Monate in Berlin leben. Im Rahmen des Projektes wurden Geflüchtete auf ihrem individuellen Weg zu einem Berufsabschluss beraten und begleitet. Im besonderen Fokus standen die Alternativen zur Erstausbildung für Erwachsene und für Personen die bereits berufsbezogene Kompetenzen oder Qualifikationen mitbringen. Die Begleitung bezieht sich dabei z.B. auf Antragstellungen, formale Schriftwechsel oder Angebotsrecherche und konnte gegebenenfalls parallel zu Arbeitstätigkeiten oder Kursteilnahmen erfolgen. Außerdem wurden zielgruppenspezifische Informationsformate und -materialien zum Thema Berufsabschluss entwickelt und produziert. Das Modellprojekt Arrivo-EMSA war Teil der Berliner Dachmarke "ARRIVO".

Read more ...

Unter dem neuen Namen „ARRIVED – Ausbildungscoaching für Geflüchtete in Berlin“ setzte die BGZ das ursprünglich aus Mitteln des BMZ geförderte Projekt „ARRIVED – Willkommen im Handwerk“ fort und weitete es auch auf andere Branchen aus. Einbezogen wurden nun auch Flüchtlinge mit kaufmännischen Berufen. Unser Projekt wurde nun über die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales gefördert und Teil der Dachmarke ARRIVO. Dadurch wurden die Angebote für Geflüchtete noch besser miteinander verzahnt. Im Förderzeitraum wurden insgesamt 75 Auszubildenden betreut und begleitet. 75 Betriebe wurden persönlich beraten und zur Problematik sensibilisiert. Die BGZ führte eine Vielzahl von Beratungen weiterer Interessenten durch, nahm an Veranstaltungen teil und initiierte zahlreiche Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit.

Read more ...
That's All
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok Decline