Mit der Ausbildungsinitiative ARRIVO BERLIN fördert die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales Angebote zur Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten.

Im Rahmen dieser Initiative wurden gemeinsam mit Berliner Bildungsträgern zehn Modellprojekte für junge Geflüchtete zur unterstützenden Vorbereitung und Begleitung ihrer Ausbildung ins Leben gerufen. Diese Projekte bieten fachspezifische Vorbereitungskurse, berufsbezogenen Stütz- und Förderunterricht und Praktika für verschiedene Berufsfelder im Handwerk, im Gastgewerbe sowie in Gesundheits- und Sozialberufen an.

Im März 2019 wurde der Bildung Umschulung Soziales (BUS) gGmbH die technische Koordinierung der Initiative ARRIVO BERLIN übertragen. Zu den Aufgaben der technischen Koordinierung gehören die Vernetzung der Teilprojekte, die Fortbildung des Projektpersonals, die Öffentlichkeitsarbeit für die Initiative und die Zuarbeit zum Fachcontrolling.

Read more ...

Perspektiven für Flüchtlinge – Fachkräfte für Unternehmen!

In Kooperation mit dem DEHOGA (Deutscher Hotel- und Gaststättenverband) vermittelt „Arrivo Hospitality“ seit August 2015 Geflüchtete in Praktika, Ausbildungen, Einstiegsqualifizierungen und Arbeit.

Read more ...

Um Berliner Unternehmen bei der Ausbildung oder Beschäftigung von Menschen mit Fluchthintergrund zu unterstützen, wurde 2016 das Projekt ARRIVO BERLIN Servicebüro für Unternehmen gegründet. Das Projekt ist eine Initiative der Berliner Wirtschaft: hinter dem Servicebüro steht der Verein zur Förderung der beruflichen Bildung Berlin e. V. (vfbb), dessen Mitglieder sind die IHK Berlin, die Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg, die Handwerkskammer Berlin sowie der Verband Freie Berufe Berlin. Die drei Mitarbeitenden haben seither rund 1.000 Beratungen durchgeführt zu Fragen der betrieblichen Integration, zu geeigneten Fördermöglichkeiten, rechtlichen Rahmenbedingungen, Einstellungsvoraussetzungen und anderen Unterstützungsangeboten wie Nachhilfe- und Sprachkursen.

Read more ...
That's All

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). Likewise, we show external content from Twitter. You can decide for yourself whether you want to allow cookies or external content from Twitter, or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.