Fachkräftesicherung und die Arbeitsmarktintegration benachteiligter Zielgruppen – diese Themen haben in Berlin höchste Relevanz. Auf der einen Seite fehlten bereits im Jahr 2014 60.000 Fachkräfte*, auf der anderen Seite lag die Arbeitslosenquote bei über 10 %. Die Lösung liegt in der besseren Nutzung der Arbeitsmarktpotentiale ebenso wie in Berlins Vielfalt und Stärke als internationale Metropole.

Statista - Arbeitslosenquote in Deutschland nach Bundesländern (lfd. aktualisiert)

 

 


Die Zahl der traditionellen Beschäftigungsverhältnisse in Deutschland ist stark zurückgegangen. Der Umfang von Teilzeitjobs und befristeten Arbeitsverhältnissen nimmt zu. So die Ergebnisse einer aktuellen Arbeitsmarktstudie der Bertelsmann Stiftung, die gemeinsam mit dem Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit (IZA) erstellt wurde.
Download der Studie Traditionelle Beschäftigungsverhältnisse im Wandel - Bertelsmann Stiftung

Sie steigern die Wirtschaftsleistung in ihren Aufnahmeländern. Deshalb müssen Barrieren abgebaut werden, fordern die Vereinten Nationen in einem weltweit vorgestellten Bericht über die menschliche Entwicklung, mit dem Schwerpunkt Migration.

Die Stadt Senftenberg hat mit seinem Projekt Phoenix erfolgreich in das ESF Bundesprogramm Soziale Stadt  Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier (BIWAQ) interveniert. Das Vorhaben will einem von sozialer Desintegration bedrohten Stadtteil durch vielfältige und innovative Qualifizierungsangebote- unter anderem sind Theater- und Ausstellungsprojekte geplant- zu neuem Leben verhelfen.
Die u.bus GmbH hat ein Evaluationskonzept vorgelegt und begleitet nun das bis 2012 laufende Vorhaben. Indem- wie in vorgängigen Evaluationen erprobt- Projektforschung mit Projektentwicklung innig verschränkt wird, erhält das Phoenix Netzwerk andauernde Unterstützung und Expertise.

siehe auch: Von der Senftenberger Straße auf die Theaterbühne
Mehr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.