Kita 4.0 - Qualifizierung von pädagogischen Fachkräften zum sicheren Umgang mit digitalen Prozessen im Arbeitsfeld Kindertageseinrichtung

Projektlaufzeit: 01.07.2019 – 31.05.2022

100% der Familien-Haushalte mit Kindern im Alter von 2-5 Jahren sind digital ausgestattet. Eltern fordern heutzutage digitale, verlässliche Informationen aus der Kita und über die Entwicklung ihrer Kinder (u.a. wegen veränderter Familienmodelle, Dienstreisen). Digitale Informationen kommen zügig und zuverlässig bei den Eltern an – und verhindern bei der heutigen Personalknappheit Effizienzverluste durch nicht wahrgenommene Informationen.  FRÖBEL erprobt innerhalb des Projektes „Kita 4.0“ in 12 Kindergarteneinrichtungen exemplarisch die Möglichkeiten digitaler Dokumentation der Kindesentwicklung und der Kommunikation mit den Familien darüber mittels einer Software.

 Softwarelösungen zur Erleichterung des Kita-Alltags und zur Unterstützung der mittelbaren pädagogischen Arbeit entwickelt sich zurzeit rasant (siehe auch: https://www.ifp.bayern.de/imperia/md/content/stmas/ifp/kitaapps_ifp-expertise_1_12-2019_final.pdf)

Nach einer umfassenden Marktsondierung und Klärung der notwendigen Anforderungen für die Projekt-Kitas sowie einer ersten Testphase, wurde sich für die weitere Erprobung von DOKULINO entschieden.

Projektlaufzeit: 01.07.2019 – 31.05.2022

100% der Familien-Haushalte mit Kindern im Alter von 2-5 Jahren sind digital ausgestattet. Eltern fordern heutzutage digitale, verlässliche Informationen aus der Kita und über die Entwicklung ihrer Kinder (u.a. wegen veränderter Familienmodelle, Dienstreisen). Digitale Informationen kommen zügig und zuverlässig bei den Eltern an – und verhindern bei der heutigen Personalknappheit Effizienzverluste durch nicht wahrgenommene Informationen.  FRÖBEL erprobt innerhalb des Projektes „Kita 4.0“ in 12 Kindergarteneinrichtungen exemplarisch die Möglichkeiten digitaler Dokumentation der Kindesentwicklung und der Kommunikation mit den Familien darüber mittels einer Software.

 Softwarelösungen zur Erleichterung des Kita-Alltags und zur Unterstützung der mittelbaren pädagogischen Arbeit entwickelt sich zurzeit rasant (siehe auch: https://www.ifp.bayern.de/imperia/md/content/stmas/ifp/kitaapps_ifp-expertise_1_12-2019_final.pdf)

Nach einer umfassenden Marktsondierung und Klärung der notwendigen Anforderungen für die Projekt-Kitas sowie einer ersten Testphase, wurde sich für die weitere Erprobung von DOKULINO entschieden.

Projektziele

 Ziel des Projekts ist die Weiterbildung pädagogischer Fachkräfte, damit sie der Digitalisierung kompetent begegnen. Dazu gehört u.a.:

  • Erprobung der Möglichkeiten zur digitalen Dokumentation von Bildungsprozessen der Kinder
  • Digitale Kommunikation mit den Eltern über die Bildungsprozesse ihrer Kinder
  • Klärung datenschutzrechtlicher Fragen

Projektbausteine

  • Ausbildung und Qualifizierung von Mentor*innen für Digitale Dokumentation und Kommunikation (pro Projekt-Einrichtung: 1-2 Fachkräfte)
  • Qualifizierung der Leiterinnen und Leiter der Projekteinrichtungen, sowie Geschäftsleitungen und Fachberaterinnen zu organisatorischen und strukturellen Fragen der Software-Einführung
  • Workshop zu datenschutzrechtlichen Fragen
  • Team-Qualifizierungen für alle Mitarbeiter*innen der Projekteinrichtungen
  • Evaluation und Pre-Post-Befragung von Fachkräften und Familien zu den Erfahrungen und Einstellungen in Bezug auf digitale Dokumentation und Kommunikation
  • Praxishospitationen

Kooperationen und Netzwerke

 Austausch mit anderen Kita-Trägern, Software-Anbietern und Expert*innen auf dem Gebiet der Softwarelösungen für den Kita-Alltag.

Projektergebnisse - Produkte und Angebote

Innerhalb des Projekts soll eine Broschüre zu den datenschutzrechtlichen Fragen der digitalen Dokumentation und Kommunikation erarbeitet werden. Die beteiligten Einrichtungen stehen zum Ende des Projektes und darüber hinaus als Beispiele bester Fachpraxis für die digitale Bildungsdokumentation und Kommunikation mit Eltern als Modell- und Konsultationseinrichtungen für FRÖBEL-Einrichtungen und diejenigen anderer Träger zur Verfügung. Die Evaluation und engmaschige Begleitung soll Erkenntnisse zu den Erfahrungen mit Softwarelösungen im Kita-Alltag sowie generell zu Gelingensfaktoren von Software-Einführungen im Kita-Bereich liefern.

Die Ergebnisse und Erkenntnisse aus dem Projekt werden auf einer Abschlusstagung Anfang 2022 der Öffentlichkeit präsentiert.

Verstetigung und Transfer

Die Erfahrungen aus den Projekteinrichtungen sollen bei der Einführung digitaler Dokumentation und Kommunikation in weiteren FRÖBEL-Einrichtungen genutzt werden und durch die Entwicklung von Leitfäden und Handreichungen für die Nutzung der digitalen Kommunikations- und Dokumentationsmöglichkeiten sowie eine unterstützende Dienstplangestaltung auch anderen Einrichtungen zur Verfügung gestellt werden.

Kontakt

ESF-Projekt „Kita 4.0“
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ileana Dilger
Projektleitung ESF-Projekt "Kita 4.0"
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 30 21235-344
Mobil: +49 152 23159087
Fax: +49 30 21235-375

FRÖBEL Bildung und Erziehung gemeinnützige GmbH
Hauptgeschäftsstelle

Haus des Lehrers – Alexanderstraße 9 – 10178 Berlin
Internet: www.froebel-gruppe.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.