Lisenet 4.0 (Lise-Meitner-Schule)

Projektlaufzeit: 01.07.2017-30.06.2020

„Lisenet 4.0“ reagiert auf die zunehmende Bedeutung der Digitalisierung industrieller Arbeitsprozesse und leistet einen Beitrag zur Entwicklung der dazu notwendigen Schlüsselkompetenzen in der beruflichen Bildung. Das Projekt widmet sich der digitalen Vernetzung in der beruflichen Bildung und Arbeitswelt, sowie der Entwicklung von Zusatzqualifikationen, und richtet sich an Auszubildende der Branchen Chemie, Pharmazie und Mikrosystemtechnik in Berlin und Brandenburg. Konkret geht es um die Berufsgruppen Chemielaboranten*innen, Biologielaboranten*innen, Pharmakant*innen, Chemikant*innen und Mikrotechnolog*innen.

Projektlaufzeit: 01.07.2017-30.06.2020

„Lisenet 4.0“ reagiert auf die zunehmende Bedeutung der Digitalisierung industrieller Arbeitsprozesse und leistet einen Beitrag zur Entwicklung der dazu notwendigen Schlüsselkompetenzen in der beruflichen Bildung. Das Projekt widmet sich der digitalen Vernetzung in der beruflichen Bildung und Arbeitswelt, sowie der Entwicklung von Zusatzqualifikationen, und richtet sich an Auszubildende der Branchen Chemie, Pharmazie und Mikrosystemtechnik in Berlin und Brandenburg. Konkret geht es um die Berufsgruppen Chemielaboranten*innen, Biologielaboranten*innen, Pharmakant*innen, Chemikant*innen und Mikrotechnolog*innen.

Projektziele

„Lisenet 4.0“ steigert die Kompetenzen von Auszubildenden und Ausbilder*innen der Branchen Chemie, Pharmazie und Mikrosystemtechnik in Berlin und Brandenburg für die Entwicklung von Industrie 4.0. Ziel ist die Schaffung eines Netzwerkes Betrieb-Berufsschule zur Entwicklung wesentlicher Aspekte der digitalen Arbeitswelt, um insbesondere kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) zu unterstützen.

Projektbausteine

  • Entwicklung, Erprobung und Installierung von Zusatzqualifikationen (ZQ) für Auszubildende und Ausbilder*innen (In der Projektlaufzeit bis Juli 2020 entstehen für die Teilnahme an den ZQ keine Kosten).

  • Einrichtung einer digitalen Austauschplattform zum Informationsaustausch zwischen Ausbilder*innen, Auszubildenden und Lehrkräften der Lise-Meitner-Schule sowie der Ausbildungsbetriebe untereinander.

  • Erprobung und Implementierung digitaler Lern- und Lehrformen.

  • Unterstützung und Beratung von Ausbildungsbetrieben bei der Wahl geeigneter ZQ und zum Einsatz digitaler Medien in der Ausbildung.

Kooperationen und Netzwerke

  • Pro Mano e.V. / Ausbildungsverbund Mikrotechnologie (Koordination durch LMS)

  • Berufsbildungszentrum Berlin (BBZ)

  • IHK Berlin

  • Ausbildungsnetzwerk Hochtechnologie (ANH)

Projektergebnisse - Produkte und Angebote

Zusatzqualifikationen (ZQ) für Auszubildende:

  • Datenschutz und – Management

  • Messdatenerfassung (LabView)

  • Prozessautomatisierung (SPS)

ZQ für Ausbilder*innen:

  • Messdatenerfassung (LabVIEW)

  • Genome Editierung (CRISPR-Cas)

 Austauschplattform „Mahara“ mit Terminen, Informationen zur Berufsausbildung, Stellenbörse und zur Kontaktaufnahme

Verstetigung und Transfer

Die entwickelten Zusatzqualifikationen (ZQ) werden nach Beendigung der Projektlaufzeit kostenpflichtig angeboten.

„Durch die direkte inhaltliche Anbindung der Zusatzqualifikationen an die Qualifikationen des Ausbildungsrahmenplanes leisten wir einen Beitrag für eine zu erwartende Neuordnung der Ausbildungsberufe im Hinblick auf die Digitalisierung in der Berufsausbildung. Damit könnten Teile der von uns entwickelten Zusatzqualifikationen in zukünftige Wahl- und Pflichtqualifikationen der Berufsausbildung einfließen und auch überregional verbreitet werden.“

Die Online-Plattform ist so gestaltet, dass sie auch nach Ende der Projektlaufzeit von den KMU und der Lise-Meitner-Schule genutzt werden. Sie stellt eine nachhaltige Basis für die künftige Kommunikation der Betriebe und der Lise-Meitner-Schule dar.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.