sparkx - Das Leadership-Programm für Frauen in Medienunternehmen

sparkx ist ein überbetriebliches Programm und das erste Leadership-Programm für Frauen in Medienunternehmen.

Ziel von sparkx ist es, die Karrierechancen von Frauen im mittleren Management nachhaltig zu verbessern und gleichzeitig deren Potential für die Unternehmen nutzbar zu machen. sparkx vermittelt Frauen Führungs-Skills und schult gleichzeitig die Unternehmen in modernem Gleichstellungsmanagement - mit Workshops, Coachings und Networking-Events. Das Programm richtet sich an festangestellte Teilnehmer*innen von Unternehmen aus den Bereichen: Film, TV, Radio, Publishing, IT, Games und Musik.

Jährlich haben 15 Unternehmen die Möglichkeit jeweils 15 Teilnehmerinnen aus dem mittleren Management und 15 Personalverantwortliche (m/w/d) in das Programm zu entsenden.

Projektlaufzeit: 01.01.2017 – 31.12.2019 | 3 Jahre

Webseite: https://www.epi.media/sparkx/

sparkx ist ein überbetriebliches Programm und das erste Leadership-Programm für Frauen in Medienunternehmen.

Ziel von sparkx ist es, die Karrierechancen von Frauen im mittleren Management nachhaltig zu verbessern und gleichzeitig deren Potential für die Unternehmen nutzbar zu machen. sparkx vermittelt Frauen Führungs-Skills und schult gleichzeitig die Unternehmen in modernem Gleichstellungsmanagement - mit Workshops, Coachings und Networking-Events. Das Programm richtet sich an festangestellte Teilnehmer*innen von Unternehmen aus den Bereichen: Film, TV, Radio, Publishing, IT, Games und Musik.

Jährlich haben 15 Unternehmen die Möglichkeit jeweils 15 Teilnehmerinnen aus dem mittleren Management und 15 Personalverantwortliche (m/w/d) in das Programm zu entsenden.

Projektlaufzeit: 01.01.2017 – 31.12.2019 | 3 Jahre

Webseite: https://www.epi.media/sparkx/

Projektziele

  • Empowerment von Frauen im mittleren Management durch Qualifizierung
  • Veränderung der Unternehmenskultur durch Sensibilisierung und Weiterbildung von Personalverantwortlichen
  • Transfer und Vernetzung durch Evaluierung und öffentlichkeitswirksame Branchenevents
           

Projektbausteine

(3 Workshops à 3 Tage)

Für Frauen aus dem mittleren Management:

  • Workshop 1: Persönlichkeit, Positionierung und Profil (3 Tage)
  • Workshop 2: Führung und Motivation (3 Tage)
  • Workshop 3: Verhandlung (1 Tag) | Auftritt und Präsentation (2 Tage)

Individuelle Karriere-Themen werden in Einzelcoachings (6 x 1,5 Stunden) vertieft. Die Workshops und Coachings leiten erfahrene Business-Trainerinnen und Coaches.

Für Personalverantwortliche:

  • Workshop: Modernes Gleichstellungsmanagement: Tools und Best Practices für Recruiting und Talent Management (2 Tage)

Relevante Themen werden in Einzelberatungen (4 x 1 Stunde) vertieft und auf die konkreten Unternehmensstrukturen übertragen. Die Workshops und Beratungen leiten erfahrene Business-Trainerinnen und Coaches.

Kooperationen und Netzwerke

  • Bundesverband Musikindustrie
  • media:net berlinbrandenburg
  • die dju in ver.di
  • Woman in Film and Television Germany (WIFT)

Beirat

  • Asta Baumöller, Inhaberin MELT.MEDIA RECRUITMENT
  • Kirsten Niehuus, Geschäftsführerin Filmförderung Medienboard Berlin-Brandenburg
  • Andrea Peters, Vorstandsvorsitzende media:net berlinbrandenburg
  • Marie-Blanche Stössinger, ehemals Director Corporate Communications Universal Music Group
  • Prof. Dr. Susanne Stürmer, Präsidentin Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
  • Fruszina Szép, Festival Director, Lollapalooza, Hörstmann Unternehmensgruppe
  • Dr. Claudia Viehweger, Personalverantwortliche Bereich Digital Axel Springer SE
  • Dr. Anja Zimmer, Direktorin Medienanstalt Berlin-Brandenburg

Projektergebnisse – Produkte und Angebote

5 Transferpublikationen wurden zusammen mit den Trainerinnen der Workshops entwickelt:

  • Monika Schubert: Mission Possible
  • Brigitte Ehmann: Gleichstellungsmanagement-Check für Unternehmen
  • Katrin Nandelstädt: Haltung zeigen! 7 Prinzipien für einen gelungenen Pitch
  • Dr. Sabine Hahn: Verhandlungsführung
  • Astrid Preuss: Emotionale Führung mit Empathie, Motivation und Fokus

Verstetigung und Transfer

Zweimal jährlich werden öffentliche Netzwerkveranstaltungen, die sogenannten sparkx Salons, in Berlin ausgerichtet. Dabei steht entweder eine bestimmte Teilbranche im Fokus oder ein spezielles Thema. Die sparkx Salons sollen die Akquise von Projektteilnehmern und den Transfer des Projektthemas „Gleichstellung fördern“ unterstützen. Darüber hinaus dienen die Veranstaltungen dem Wissenstransfer und der Vernetzung und dem Austausch aller Teilnehmenden aus unterschiedlichen Medienbranchen. Die projektbegleitende Evaluierung der Ergebnisse trägt zur Qualitätssicherung des Projekts bei; die Ergebnisse werden auf einer abschließenden Veranstaltung am 29.11.2019 in Berlin präsentiert. Politik und Sozialpartner sind neben allen Projektalumni und der interessierten Öffentlichkeit eingeladen, über die Zukunft der Umsetzung von Chancengleichheit im Medienbereich zu diskutieren. Alumni aus allen drei Durchgängen teilen ihre Erfahrungen mit dem Projekt und berichten, was sich dadurch für sie im Unternehmen verändert hat.

AKTUELL:

- sparkx Abschlusskonferenz am 29. November 2019: https://www.epi.media/sparkx-final/

- Abschlussveranstaltung mit Ergebnispräsentation des Programms sparkx

Vernetzung der Teilnehmenden:

- sparkx Alumni-Treffs zur Berlinale und unregelmäßig nach Bedarf und Terminfindung

- Eine Facebook Gruppe sparkx zum Austausch und zum Wissenstransfer wurde eingerichtet

Kontakt

  • Nadja Radojevic | Programmleiterin sparkx und shift|F | Geschäftsführerin | +49 (0) 331.721 28 85 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Claudia Niemann | Projektmanagerin Female Leadership-Programme | Nationale Weiterbildung | +49 (0) 331.721 28 89 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.