Industriekultur als Ressource Nutzung und Vernetzung wirtschaftlicher, kultureller und kreativer Potenziale

Projektträger: Entwicklungspartnerschaft Schöneweide c/o argus gmbh

Projektzeitraum: 10/2009 bis 10/2012

Die Nutzung der industrie- und kulturhistorischen Potenziale des Berliner Stadtteils Schöneweide für die Standortprofilierung und Imageförderung war ein Schwerpunkt des Quartiersmanagements im Handlungsfeld Lokale Ökonomie. Die entwicklungsfördernde Verknüpfung mit dem Kulturerbe und der stadtteilprägenden Industrielandschaft an der Spree ist bisher noch nicht erfolgt. Daher hat das Projekt zum Ziel, diese Verknüpfung herzustellen und die räumlich-inhaltlichen Verbindungen zwischen den lokalen Ressourcen und Akteuren zu intensivieren.

Kontakt:

Rosina Dieser
Entwicklungspartnerschaft Schöneweide c/o argus gmbh
Danckelmannstraße 21
14059 Berlin
Telefon: 030 33091997
Fax: 030 36407002
info@­argus-gmbh-online.de

Quelle/Zur ausführlichen Projektbeschreibung: http://www.biwaq.de/BIWAQ/DE/Projekte/Projekte_BIWAQ1/415_Industriekultur.html

 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen