Gute Praxis vorstellen

 
 

Panorama - Ergebnisporträts

Das Projekt match!: So geht es weiter

Jugendliche ohne Ausbildungsplatz auf der einen und überdurchschnittlich viele offene Stellen im Gastgewerbe auf der anderen Seite – Ziel des XENOS-Projekts „match! – mit kulturellem Brückenschlag zum Ausbildungserfolg“ war es, diese Kluft zu überwinden und damit zur Reduzierung der Jugendarbeitslosigkeit in Berlin beizutragen. Dazu wurden Jugendliche an eine Ausbildung im Gastgewerbe herangeführt und gleichzeitig Unternehmen darin beraten und geschult, sich auf eine größere Bandbreite von BewerberInnen einzustellen. match! ist Ende 2014 ausgelaufen, doch den Projektmachern ist es gelungen, einzelne Komponenten des Projekts zu verstetigen. Unternehmen, Jugendliche und Schulen können daher auch 2015 weiter von den entwickelten Angeboten profitieren.

Ergebnisporträt „Arbeits- und Dienstleistungsqualität ein Geschwisterpaar – in Berlin – Wo sonst?!“

Ziel des Projekts war es, Ansätze für eine innovative Dienstleistungspolitik in und für Berlin zu entwickeln. Zentraler Fokus lag auf der Steigerung der Wertschätzung von Dienstleistungsarbeit und der Sensibilisierung dafür, dass Dienstleistungsqualität maßgeblich von Arbeitsqualität abhängig ist. Der Bereich der Altenpflege nahm im Rahmen des Projekts eine besondere Stellung ein.

Das Projekt hat gezeigt, dass ohne eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen Innovation und Fachkräftesicherung nur schwer zu erreichen sind.

Projektlaufzeit: 10/2012-12/2013

Ergebnisse aus GOOD GUIDANCE STORIES – GUIDE

Das gesamte Material, das im Rahmen des Projekts erarbeitet wurde, ist in mehreren Sprachen auf der Projektwebsite abrufbar.

In Fragebögen wurden die Kompetenzen und Qualifizierungen von Bildungsberatern in sechs Ländern als Grundlage für die Bestimmung der noch benötigten Fähigkeiten ermittelt. Zu den Ergebnissen der Fragebögen siehe hier.

Darauf basierend wurde Lern- und Lehrmaterial in Form von Fallstudien entwickelt, welches ebenfalls hier verfügbar ist. Eine Beschreibung der Vorgehensweise bei der Entwicklung der Fallstudien sowie die wichtigsten Ergebnisse der unter realen Bedingungen duchgeführten Fallstudienerprobung sind in einem methodischen Handbuch zusammengefasst.

Außerdem wurden Handlungsempfehlungen für politische Entscheidungsträger aus dem Bereich Lebenslanges Lernen und inbesondere der Bildungsberatung entwickelt.

Die Dokumentation der transnationalen Abschlussveranstaltung ist hier verfügbar.

Zum Projektporträt.

Ergebnisse und Erfahrungen aus "Vielfalt kommt an!"

Im Rahmen des Projekts „Vielfalt kommt an!“ der gsub-Projektegesellschaft mbH wurden Unternehmen zum Thema Diversity Management sensibilisiert.

In der Abschlussbroschüre zum Projekt werden die einzelnen Module

  • Phase 1: Input zum Thema Diversity Management & Gemeinsamer Austausch und Diskussion
  • Phase 2: Ermittlung der Diversity-Bedarfe in Unternehmen (Workshops, Interview)
  • Phase 3: Ermittlung von passgenauen Weiterbildungen und Qualifizierungen
  • Phase 4: Durchführung der Weiterbildungsmodule in den beteiligten Unternehmen

näher beschrieben und die Ergebnisse und die Erfahrungen aus dem Projekt – von der Wahl der richtigen Methode bis hin zur Motivation der Teilnehmenden – festgehalten!

Ergebnisse: QuBiC - Qualität und Bildungscontrolling für kleine und mittlere Unternehmen

Ziele des Projektes waren die Auswahl und modellhafte Entwicklung sowie Erprobung von praxistauglichen Controllinginstrumenten für die Weiterbildung. Die Eignungsprüfung und Anwendungsentwicklung der Instrumente erfolgte sowohl aus der Perspektive von kleinen und mittleren Unternehmen als Nutzern von Weiterbildung als auch aus der von Weiterbildungseinrichtungen.

Das Projekt wurde von der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen gefördert.

Projektträger: RKW Berlin
Projektpartner: Akademie Qualitas, ASIG GmbH, euro dialog, F. W. Borchardt Universal-Verpackungsmittelwerke GmbH, GPB College gGmbH, Handelsvertretungen CDH, it-test pro GmbH, Lernfabrik NEUE TECHNOLOGIEN Berlin gGmbH, micro resist technology GmbH, SOPAT GmbH an der Technischen Universität, Humboldt-Innovation GmbH sowie Berater und Experten des RKW-Netzwerkes.

Projektzeitraum: 01.01.2013-31.12.2013

Nachfolgeprojekt ist „QuBiE“.

Aktuelle Seite: Start Projekt-Panoramen Ergebnisporträts