Gute Praxis vorstellen

 
 

Im Folgenden stellen wir Ihnen eine Auswahl von Aufrufen und Ausschreibungen in den Bereichen Arbeitsmarktintegration, Diversity, Weiterbildung, Mobilität und Fachkräfte zusammen.

Für weitere Aufrufe und Ausschreibungen auf EU-, Bundes- und Landesebene siehe Veröffentlichungshinweise rechts.


Erasmus+ Antragsfristen 2018 - Mobilitätsprojekte und Strategische Partnerschaften

Antragsfristen für das Programm Erasmus+: für Mobilitätsprojekt oder Strategische Partnerschaften in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung:

Leitaktion 1: Mobilitätsprojekte -  Antragsfrist: 01.02.2018

Leitaktion 2: Strategische Partnerschaften in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung  - Antragsfrist: 21.03.2018

Download Aufruf 2018 - https://www.na-bibb.de/fileadmin/user_upload/na-bibb.de/Dokumente/01_Erasmusplus_allgemein/Dokumente_uebergreifend/2018/av_Call_2018.pdf

Förderbekanntmachung - 4. Förderrunde des Programms „JOBSTARTER plus – für die Zukunft ausbilden“

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert aus Bundesmitteln und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) der Europäischen Union die 4. Förderrunde des Programms „JOBSTARTER plus – für die Zukunft ausbilden“.

Die "Ausbildung in Klein- und Kleinstunternehmen stärken" ist das Ziel der aktuellen Förderlinie des Programms JOBSTARTER plus.

Klein- und Kleinstunternehmen in bestimmten Regionen und / oder Branchen sollen mit regionalen Projekten beraten und unterstützt werden -
mit den Projekten soll
der erstmalige Einstieg in eine eigene Ausbildung,
die (Wieder-) Aufnahme einer früheren Ausbildungsbeteiligung, 
die Aufrechterhaltung oder der Ausbau eines bestehenden Ausbildungsengagements
gefördert werden.

Interessenbekundungsverfahren für BIWAQ IV - Förderrichtlinie zum ESF-Bundesprogramm „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier – BIWAQ“

Für das ESF-Bundesprogramm "Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier – BIWAQ" können Kommunen ihre Projektvorschläge für die Förderrunde 2019 bis 2022 bis 14. Dezember 2017 einreichen.

" Wie suche ich im Internet nach Arbeit, wie sieht eine gute Online-Bewerbung aus, worauf muss ich bei der Angabe meiner Daten achten? All das sind Themen, bei denen BIWAQ die Bewohnerinnen und Bewohner von Quartieren des Städtebauförderungsprogrammes "Soziale Stadt" unterstützen will. Auch der Gang zum Bürgeramt, die Suche nach einem Kitaplatz, die Stromabrechnung oder die Beteiligung an Entscheidungen – vieles funktioniert heute online und wird dadurch einfacher. BIWAQ-Projekte können zum Beispiel mit Bildungsmaßnahmen und Nachbarschaftsprojekten helfen, dass dabei niemand abgehängt wird.
Durch den offenen Förderansatz bei BIWAQ entscheiden die Kommunen als Antragssteller selbst, welche Maßnahmen in den betroffenen Quartieren bedarfsgerecht sind. So können auch "klassische" Maßnahmen wie die Unterstützung bei der Wohnumfeldverbesserung, zum Beispiel die Anlage eines Nachbarschaftsgartens, umgesetzt werden."

Quelle: BMUB-Bildungsnewsletter 09/2017 | BIWAQ – jetzt auch Projekte für die digitale Inklusion gesucht

weitere Informationen zum Interessenbekundungsverfahren für BIWAQ IV: http://www.biwaq.de/BIWAQ/DE/Programm/ESF2014_2020/BIWAQIV/node.html


zum Archiv Berliner-BIWAQ-Projekte auf BERLIN-TRANSFER: http://www.berlin-transfer.net/de/projekt-panoramen/archiv-esf-projekte/berliner-biwaq-projekte

BIWAQ-Projekte (2008-2012)/ (2011-2014)


zum Download der BIWAQ-Projekte der Förderrunde 2015-2018 auf http://www.biwaq.de/BIWAQ/DE/Service/Materialien/node.html

Start des Arbeiten 4.0-Sofortprogramms unternehmensWert:Mensch plus (uWM plus)

unternehmensWert:Mensch plus ist eine Programmlinie des Europäischen Sozialfonds (ESF) und wird aus Mitteln des ESF und des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert.

Das Arbeiten 4.0-Sofortprogramm unterstützt KMU mit professioneller, geförderter Unternehmensberatung in folgenden Bereichen:

  • Auswirkungen des digitalen Wandels auf Geschäftsmodelle
  • Tätigkeiten der Zukunft und wie können Mitarbeitende dafür qualifiziert werden
  • Veränderungen der Führungsaufgaben und Karrierewege in der digitalen Arbeitswelt
  • Gestaltung des Kulturwandels und demografischen Wandels in Unternehmen in der digitalen Arbeitswelt

Quelle und weitere Informationen: http://www.unternehmens-wert-mensch.de/startseite/

http://www.unternehmens-wert-mensch.de/uwm-plus/uebersicht/


Auch das bereits bestehende ESF-Förderprogramm unternehmensWert:Mensch (uWM) - Geförderte Prozessberatung für KMU - wird bis 2020 verlängert.

rückenwind Förderprogramm - vierter (Sonder-)Aufruf zur Interessenbekundung

Vom 14.08.2017 bis 20.10.2017 läuft das vierte Interessenbekundungsverfahren im Rahmen des ESF-Programms "rückenwind – Für die Beschäftigten und Unternehmen in der Sozialwirtschaft".

Es werden ausschließlich Vorhaben gefördert, die in den ostdeutschen Bundesländern (ohne Berlin) und/oder in der Region Lüneburg umgesetzt werden.

Der Sonderaufruf steht unter dem thematischen Schwerpunkt "Arbeit 4.0 – Personal- und Organisationsentwicklung vor dem Hintergrund der fortschreitenden Digitalisierung".

Quelle und weitere Informationen: Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW) e. V.: http://www.bagfw-esf.de/jetzt-bewerben/


rückenwind+ (2015-2020) - Projekte / Projektträger in Berlin:  http://www.berlin-transfer.net/de/projekt-panoramen/rueckenwind-2015-2020


 

Ausschreibung für gemeinwesenorientierte Integrationsprojekte für Zuwanderinnen und Zuwanderer mit dauerhafter Bleibeperspektive

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) fördert im Auftrag des BMI (Bundesministeriums des Innern) und BMFSFJ (Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend) ergänzend zu den gesetzlichen Integrationsangeboten weitere Integrationsprojekte für Zuwanderinnen und Zuwanderer mit dauerhafter Bleibeperspektive.

Geförderte Handlungsfelder sind:

Für Altersunabhängige Projekte - Integrationsprojekte für Eingewanderte mit dauerhafter Bleibeperspektive (ab 12 Jahren ohne weitere Altersbeschränkung):

  • Begegnungsprojekte zwischen Menschen mit und ohne Flucht- oder Migrationserfahrung, insbesondere in strukturschwachen und ländlichen Regionen mit wenig Integrationsangeboten
  • Generationsübergreifendes Engagement von Menschen mit Migrationsgeschichte für die gesellschaftliche Teilhabe von Senioren
  • Niederschwellige Integrationsbegleitung von Flüchtlingen und Heranführung an die Regelberatungsstruktur nach positiver Asylentscheidung

Handlungsfelder für die Jugendprojekte, Jugendliche Zugewanderte mit dauerhafter Bleibeperspektive von 12 bis 27 Jahren:

  • Begegnungsprojekte zwischen einheimischen und zugewanderten Jugendlichen in strukturschwachen und ländlichen Regionen mit wenig Integrationsangeboten
  • Förderung freiwilligen Engagements von jungen Menschen mit und ohne Migrationsgeschichte zu gesellschaftlichen und politischen Themen

Anträge können bis einschließlich 15.09.2017 beim BAMF eingereicht werden.

Quelle und weitere Informationen: http://www.bamf.de/DE/Infothek/Projekttraeger/Integrationsprojekte/Antragsverfahren/antragsverfahren-node.html

Unterkategorien

Veranstaltungen

Aktuelle Seite: Start Förderung 2014-2020 Aktuelle Aufrufe und Ausschreibungen