BT-News im November 2016: Aktuelle Projekte mit EU-Förderung in Berlin

Druck

 

Klicken Sie hier, um den Newsletter online anzusehen

 

--

 

 

 

 

 


Sehr geehrte Damen und Herren,

 

wie auch in den Vorjahren haben sich auch in 2016 Berliner Unternehmen und Organisationen erfolgreich an den Ausschreibungen der ESF Programme und Richtlinien des Bundes beteiligt.

 

Diese Projekte und Projektverbünde bilden damit eine wichtige Ergänzung zur Förderung des Landes.

Berlin Transfer gewährt Ihnen auch dieses Mal wieder einen exemplarischen Einblick in deren Themen und Arbeitsprozesse.

 

Mit Förderung des Landes -im Rahmen von BerlinArbeit – werden junge Geflüchtete auf eine Beschäftigung oder Ausbildung im Berliner Gastgewerbe vorbereitet. Lesen Sie ‚Hospitality‘!


Nach der Ausschreibung ist vor der Ausschreibung! Sie erhalten ebenfalls wieder einen exemplarischen Überblick über laufenden und kommende Aufrufe und Ausschreibungen.

Ihr Team von Berlin Transfer

Haben Sie Anregungen und Wünsche oder möchten auch Sie auf BT auf Ihr Projekt oder Ihre Veranstaltung aufmerksam machen?
Kontaktieren Sie uns unter berlin-transfer@ubus.net

 

 

 

 

Aktuelle Berliner Projekte der ESF -Programme des Bundes

 

 

rückenwind+ (2015-2020)- Projekte der 1. Förderrunde und Projekte der 2. Förderrunde in Berlin

rückenwind+ dient der Verbesserung der Anpassungs- und Beschäftigungsfähigkeit in der Sozialwirtschaft in Verbindung mit einer Verbesserung der Arbeitsbedingungen und Organisationsstrukturen im Kontext der Demografiefestigkeit sozialwirtschaftlicher Unternehmen.



 

aktuelle Berliner JOBSTARTER-Projekte - Betriebe unterstützen, Ausbildung gestalten, Fachkräfte gewinnen

JOBSTARTER - Projekte konzentrieren sich auf kleine und mittlere Unternehmen und fördern die duale Berufsausbildung. Innovative Konzepte und Dienstleistungen werden im Ausbildungsbereich erprobt, damit KMU Fachkräfte gewinnen und sich neue Zielgruppen erschließen können.

 

 

Projekte der ESF-Sozialpartnerrichtlinie - Initiative "Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern"

Unterstützung bei der Fachkräftesicherung und Anpassung an den demografischen Wandel. Mit den Projekten sollen die Anstrengungen der Sozialpartner und betrieblichen Akteure bei der Fachkräftesicherung und Anpassung an den demografischen Wandel unterstützt werden.


 

 

 

Aktuelle Erasmus+ -geförderte Projekte in Berlin

 

Erasmus+ - Strategische Partnerschaften in der Erwachsenenbildung: Bewilligte Projekte und Kompendium zur Antragsrunde 2016

Programm Erasmus+ im Jahr: 2016 - Projekte der Leitaktion 2 - Strategische Partnerschaften in der Erwachsenenbildung

 

 

  

 

 

Kennen Sie schon: Berliner Social-Startup entwickelt Gutschein-App für Flüchtlinge

 

Digitale Unterstützung für Flüchtlinge

"Hi, Mate!" steht dabei für ein lockeres, positives "hallo!" zwischen zwei Menschen. Mit HiMate startet ein Dialog, ein Kennenlernen und vielleicht sogar eine Freundschaft.
Willkommenskultur heißt für HiMate!: Teilhabe fördern und unternehmerisches Engagement vereinfachen.

Das soziale Start-up HiMate! bietet per Desktop- oder mobiler App unkomplizierte Unterstützung für Geflüchtete: Auf HiMate! finden Flüchtlinge 100% kostenlose Tickets und Gutscheine für ihr neues Leben in Deutschland – gespendet von Berliner Unternehmen.

Viele Unternehmen wollen sich für Geflüchtete engagieren, wissen aber nicht wie. Die bürokratischen Hürden sind oft hoch oder es ist schwierig, den richtigen Ansprechpartner zu finden. Das muss doch einfacher gehen, dachten sich die Macher von HiMate! und entwarfen beim Refugee-Hackaton im vergangenen Herbst die App „HiMate!“.


 

 

 

 
 

Fachkräftesicherung in der Altenpflege

 

Die Nachfrage nach Fachkräften in der Altenpflege nimmt stetig zu und wird in den nächsten Jahren noch stärker ansteigen. Immer mehr Menschen in Berlin kommen in ein Lebensalter, in dem Pflegebedürftigkeit wahrscheinlicher wird. Professionelle Unterstützung und Pflege wird in vielen Bereichen für Seniorinnen und Senioren geleistet und überall werden gut ausgebildete Altenpflegerinnen und Altenpfleger benötigt

Der bereits jetzt spürbare und weiter zunehmende Mangel an Pflegefachkräften stellt eine Herausforderung für Berlin dar. Um auch künftig gute Pflege für pflegebedürftige Menschen zu gewährleisten, muss das Berufsfeld Altenpfleger attraktiver und die Ausbildungszahlen deutlich gesteigert werden. Hierzu will das Projekt Fachkräftesicherung in der Altenpflege einen Beitrag leisten.

 


Aktuell: Fachdialog "Berufliche Weiterbildung in der Pflege neu denken" am 10. November 2016 von 13:30 bis 18:00 Uhr in Berlin.



 

 

 
 

„Hospitality – Ausbildung und Beschäftigung für geflüchtete junge Menschen im Berliner Gastgewerbe“

 

Perspektiven für Flüchtlinge – Fachkräfte für Unternehmen!

Das Projekt der kiezküchen gmbh hat das Ziel, junge Geflüchtete bei der Arbeitsmarktintegration im Berliner Gastgewerbe zu unterstützen. In Kooperation mit dem DEHOGA (Deutscher Hotel- und Gaststättenverband) vermittelt „Hospitality“ seit August 2015 Geflüchtete in Praktika, Ausbildungen und Arbeit.

Zu Beginn des Ausbildungsjahres 2016 haben bereits 13 junge Flüchtlinge eine Ausbildung zum Koch, Restaurantfachmann oder Hotelfachmann begonnen, 9 weitere bereiten sich auf die Ausbildung vor indem sie an einer Einstiegsqualifizierung in ihrem hoffentlich zukünftigen Ausbildungsunternehmen teilnehmen.

Teilnahme an der Jobbörse für Geflüchtete im Estrel im Januar 2017-  Wie schon bei der ersten Jobbbörse für Geflüchtete zu Beginn 2016 ist der bildungsmarkt unternehmensverbund bereits in der Planungsphase dieses sehr ambitionierten Projektes beteiligt als aktiver Partner.

 

 

 

 
 

Teilnehmer des IdA-Projektes "job destination europe" starten nach Warschau!

 

Die Globalisierung fordert im Arbeitsalltag veränderte Kompetenzen. Deshalb fördert die aktuelle ESF Integrationsrichtlinie Bund mit Projekten im Bereich "Integration durch Austausch (IdA)" fremdsprachliche, interkulturelle und fachliche Kompetenzen durch berufliche Praktika im Ausland.

 

Teilnehmende am Projekt 'job-destination-europe' berichten hier von ihren Erfahrungen: www.job-destination-europe.net/de/.

 


 

 
   

Aktuelle Aufrufe und Ausschreibungen

Im Folgenden stellen wir Ihnen eine Auswahl von Aufrufen und Ausschreibungen in den Bereichen Arbeitsmarktintegration, Diversity, Weiterbildung, Mobilität und Fachkräfte zusammen.

Für weitere Aufrufe und Ausschreibungen auf EU-, Bundes- und Landesebene siehe Veröffentlichungshinweise rechts.


 

 

"Ausbildung in Klein und Kleinstunternehmen stärken" und "Aus- und Weiterbildung in der Wirtschaft 4.0"



Dritter Aufruf der ESF-Sozialpartnerrichtlinie "Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern"

Der dritte Förderaufruf zur ESF-Sozialpartnerrichtlinie "Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern“ wird am 2. November 2016 veröffentlicht. Bis 19. Dezember 2016 können Interessenbekundungen beim Bundesverwaltungsamt eingereicht werden. Weitere Informationen zum Antragsverfahren auf: www.initiative-fachkraefte-sichern.de.

 

 

Erasmus+ - Strategische Partnerschaften in der Erwachsenenbildung: Bewilligte Projekte und Kompendium zur Antragsrunde 2016

 

 
 

Förderprogramme im Bereich Integration - Berlin fördert die Integrationsarbeit

 

Das Land Berlin fördert Migrantenorganisationen und andere Träger der Integrationsarbeit.
Informationen zu den einzelnen Programmen, zu Vergabevoraussetzungen und Bewerbungsfristen sind auf der Webseite des Beauftragten des Berliner Senats für Integration und Migration zu finden: http://www.berlin.de/lb/intmig/themen/projektfoerderung/



   

 

 
 

Veranstaltungen

 

IQ Kongress 2016 - Migration bewegt Menschen - Gesellschaft - Politik bcc Berlin Congress Center 06.12 - 07.12.2016
Reflexions-Workshop für Projekte der ESF-Sozialpartnerrichtlinie Konferenzzentrum Lützowcenter 17.11.2016
VISION SUMMIT 2016 "Future for All - The Power of Social Inclusion" Allianz Forum 11.11.2016
Fachtagung Studienzweifel – Studienausstieg? – Beratungsstrukturen in Berlin stärken Umweltforum Berlin 10.11.2016
Fachdialog "Berufliche Weiterbildung in der Pflege neu denken" Hotel Grenzfall, Großer Raum 10.11.2016

 

 
 

 

 
 

 

Follow us | twitter

 

--

--

 

BERLIN TRANSFER wird von u.bus – Gesellschaft für regionale Entwicklung und europäisches Projektmanagement mbH zur Verfügung gestellt und von der Berliner Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen (Referat für berufliche Qualifizierung) gefördert.

Redaktion: Herausgeber: BERLIN TRANSFER, E-Mail: berlin-transfer@ubus.net
Inhaltlich verantwortlich gemäß §55 Abs. 2 RStV / §5 TMG:

u.bus GmbH, Waldenserstraße 2 - 4 - 10551 Berlin

Telefonnummer: ++49 30 61629640

Faxnummer: ++49-30-61629643


Bildnachweis:WARSCHAU Panorama By Radek Kołakowski

 

Sollten Sie den Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier